Weltcup in Antholz

Strelow bei WM-Generalprobe Neunter im Biathlon-Massenstart

Deutschlands Biathleten gehen zum Abschluss des Weltcups in Antholz leer aus. Justus Strelow schafft es im Massenstart unter die Top Ten. Auf dem Podest stehen mal wieder drei Norweger.

Justus Strelow kam beim Massenstart in Antholz als Neunter ins Ziel.

© Sven Hoppe/dpa

Justus Strelow kam beim Massenstart in Antholz als Neunter ins Ziel.

Von dpa

Antholz - Justus Strelow hat im letzten Rennen vor der Biathlon-WM den neunten Platz im Massenstart von Antholz belegt. Beim Sieg des Norwegers Vetle Sjaastad Christiansen (1 Fehler) leistete sich der 27-Jährige zwei Strafrunden und hatte im Ziel 59,5 Sekunden Rückstand auf die Spitze.

Platz zwei in Italien sicherte sich Johannes Dale-Skjevdal (2 Fehler) vor Vebjörn Sörum (1). Damit standen erneut drei Norweger auf dem Podest. Zweitbester Deutscher im Rennen über 15 Kilometer wurde Philipp Nawrath (4) auf Position 13.

"Es war heute schon schwer. Ich habe die Erschöpfung ganz schön gemerkt, deswegen bin ich ganz zufrieden", sagte Strelow in der ARD. Er hatte am Samstag gemeinsam mit Vanessa Voigt noch den Single-Mixed-Wettbewerb gewonnen und startete auch einen Tag später stark. Nach zwei fehlerfreien Schießen lag der Sachse zunächst sogar an der Spitze. Eine Strafrunde im dritten Schießen und eine weitere zum Abschluss machten einen Podestplatz jedoch unmöglich.

Kurz vor den Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto (7. bis 18. Februar) zeigte die deutsche Mannschaft zum Abschluss in Südtirol eine durchwachsene Leistung. Roman Rees (2 Fehler) kam als 15. ins Ziel, zu viele Patzer am Schießstand bedeuteten für Benedikt Doll (4) und Johannes Kühn (4) die Ränge 16 und 17. Danilo Riethmüller (4) beendete das zweite Weltcuprennen seiner Laufbahn als 24.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2024, 13:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen