Skiflug-WM

Wellinger und Geiger führen deutsches Team an

Mitfavorit Andreas Wellinger und der frühere Weltmeister Karl Geiger führen das deutsche Aufgebot bei der am Donnerstag beginnenden WM in Österreich an.

Karl Geiger (links) und Andreas Wellinger beim Weltcup in Klingenthal im vergangenen Jahr.

© dpa/Hendrik Schmidt

Karl Geiger (links) und Andreas Wellinger beim Weltcup in Klingenthal im vergangenen Jahr.

Von mbo/SID

Mitfavorit Andreas Wellinger und der frühere Weltmeister Karl Geiger führen das deutsche Aufgebot bei der am Donnerstag beginnenden Skiflug-WM in Bad Mitterndorf (Österreich) an. Neben dem Weltcup-Gesamtzweiten Wellinger (Ruhpolding) und Geiger berief Bundestrainer Stefan Horngacher für die Wettbewerbe am Kulm Stephan Leyhe (Willingen), Pius Paschke (Kiefersfelden) und Philipp Raimund (Oberstdorf).

„Aktuell sind wir in der Lage, im Einzel eine Medaille zu gewinnen, Andreas Wellinger ist in einer sehr guten Form. Auf dieser Schanze hat er auch letztes Jahr schon sehr gute Leistungen gezeigt“, sagte Horngacher: „Dass wir auch mit dem Team um die Medaillenplätze mitspringen können, haben wir zuletzt in Zakopane bewiesen. Hier wird es einen heißen Kampf um die ersten drei Plätze geben.“

Geiger war 2020 der letzte deutsche Weltmeister

Der formschwache deutsche Rekordhalter Markus Eisenbichler (Siegsdorf) ist in Bad Mitterndorf nicht dabei, aus dem jüngsten Weltcup-Aufgebot fiel aufgrund der Verkleinerung des Teams um einen Springer Constantin Schmid (Oberaudorf) heraus.

Am Kulm steht am Donnerstag die Qualifikation an, am Freitag und Samstag wird in vier Durchgängen der Einzel-Weltmeister ermittelt, am Sonntag wird ein Teamspringen ausgetragen (jeweils 14 Uhr/ZDF und Eurosport). Letzter deutscher Weltmeister war 2020 in Planica Geiger, ein deutsches Team hat noch nie den Titel geholt. Eine Flug-WM für Frauen gibt es noch nicht. 

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2024, 15:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen