Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Keine weiteren Wechselspiele

Timo Röttger bleibt beim Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach

Timo Röttger trägt auch weiterhin das Großaspacher Trikot. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Timo Röttger trägt auch weiterhin das Großaspacher Trikot. Foto: A. Becher

Von Heiko Schmidt

Der Kader des Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach bleibt unverändert. Nachdem das Transferfenster am Montag geschlossen wurde, ist der Dorfklub wie erwartet nicht mehr aktiv geworden. „Die Kaderplanung haben wir schon in der vergangenen Woche abgeschlossen“, betont Großaspachs Sportchef Joannis Koukoutrigas noch einmal. Es trainieren somit in der nächsten Zeit auch keine Probespieler mehr bei der Mannschaft aus dem Fautenhau mit.

Klar ist auch, dass Timo Röttger weiterhin für die SG auflaufen wird. Der Stürmer und Publikumsliebling stand kurzzeitig auf der Liste des Ligarivalen KFC Uerdingen. Dieser hatte nämlich einen Ersatz für Adriano Grimaldi, der mit einer Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel voraussichtlich bis zum Ende der Hinrunde ausfallen wird, gesucht. „Dass wir Timo abgeben, war für uns kein Thema“, beteuert Koukoutrigas erneut. Uerdingen hat inzwischen den 26-jährigen Niederländer Tom Boere vom FC Twente Enschede als Ersatz für Grimaldi verpflichtet. Die Uerdinger stecken wie auch die Großaspacher im Tabellenkeller fest. Während der KFC auf einem Abstiegsrang steht, befindet sich der Sonnenhof kurz über den Strich. Trotzdem fordert Koukoutrigas: „Wir müssen nach der Länderspielpause wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.“

Als eine gute Vorbereitung auf die kommenden Drittliga-Spiele sieht der Großaspacher Sportchef den Drei-Ligen-Cup an. Das Turnier mit dem Zweitligisten VfB Stuttgart und dem österreichischen Zweitligisten FC Austria Lustenau findet am kommenden Freitag ab 17 Uhr in der Mechatronik-Arena in Großaspach statt. Dabei kann SG-Trainer Oliver Zapel einiges ausprobieren. Doch sein Sportchef ist sich sicher: „Wir haben in der Breite einen guten Kader.“ Koukoutrigas ergänzt: „Jeder Spieler hat seine Chance bekommen. Nun müssen wir noch mal schauen, welche elf Spieler in welches System am besten zusammenpassen.“ Nach den letzten Verpflichtungen von Stürmer Panagiotis Vlachodimos und Abwehrmann Ken Gipson befinden sich 27 Spieler im Kader des Dorfklubs. Und der Großteil davon wird morgen seine Chance bei beiden Begegnungen gegen die Zweitligisten aus Stuttgart und Lustenau bekommen.

Info
Transfers der Drittligisten

Einige Fußball-Drittligisten sind am letzten Transfertag aktiv geworden. Der TSV 1860 München leiht Tim Rieder vom Bundesligisten FC Augsburg aus. Abwehrspieler Özgür Özdemir verlässt den 1. FC Kaiserslautern. Der frühere Großaspacher wechselt zum türkischen Zweitligisten Adanaspor. Eintracht Braunschweig hat Mittelfeldmann Patrick Kammerbauer für ein Jahr ausgeliehen. Er kommt vom Bundesligisten SC Freiburg. Zudem wechselt Kevin Goden (20) vom 1. FC Nürnberg zu den Niedersachsen. Der MSV Duisburg verpflichtete Max Jansen, der einen Zweijahresvertrag erhält. Zuletzt spielte der 26-jährige Mittelfeldakteur beim SV Sandhausen. Der FC Ingolstadt hat zwei Veränderungen vorgenommen: Konstantin Kerschbaumer und Tim Kleindienst verlassen die Schanzer Richtung Zweitligist FC Heidenheim. Dafür verstärkt Dennis Eckert (22) von Excelsior Rotterdam den FCI. Die Würzburger Kickers leihen Noah Awuku (19) von Holstein Kiel aus.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 16:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Neue Namen drängen sich keine auf

SG Sonnenhof unterliegt Zweitligist Heidenheim trotz ordentlicher Leistung 0:2 – Häusl fliegt zum Länderspiel auf Seychellen