Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stürmer Kai Brünker nun wieder fit

Mit der Rückkehr von Nicolas Jüllich entspannt sich etwas die personelle Lage beim Fußball-Drittligisten aus Großaspach

Beim Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach entspannt sich etwas die Personalsituation. Die Schwaben sind froh, dass die Verletzung von Stürmer Kai Brünker beim 1:0-Erfolg in Zwickau nicht so schlimm ist wie zunächst angenommen. Er steht bereits heute wieder auf dem Trainingsplatz.

Kai Brünker wird bereits heute dem Drittligisten aus Großaspach wieder zur Verfügung stehen. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Kai Brünker wird bereits heute dem Drittligisten aus Großaspach wieder zur Verfügung stehen. Foto: A. Becher

Von Heiko Schmidt

Kai Brünker war der gefeierte Spieler beim 1:0-Erfolg der Großaspacher in Zwickau. Der Stürmer erzielte nämlich in der 57. Minute mit einem wuchtigen Kopfball den Siegtreffer für den Dorfklub. Doch im gleichen Spiel gab es eine unschöne Szene. In der 83. Minute wurde der 25-Jährige von den Beinen geholt. Noch in der gleichen Minute verließ Brünker humpelnd das Spielfeld und wurde ausgewechselt. Zu diesem Zeitpunkt sah es nicht gut um den Stürmer aus. Der nächste Ausfall in der ohnehin schon angespannten Personalsituation im Team von Trainer Oliver Zapel drohte.

Die Bedenken sind aber nun verflogen. Laut Vereinsangaben hat es sich um einen leichten Pferdekuss bei Brünker gehandelt. Das bedeutet, dass seine Pause nicht lang sein wird. Gestern wurde der Angreifer, der den Spitznamen Panzer trägt, noch geschont. Aber schon am heutigen Dienstag soll der 1,89 Meter große Profi wieder bei den Übungseinheiten dabei sein und bereitet sich mit seinen Teamkollegen aufs Heimspiel am kommenden Samstag um 14 Uhr gegen den SV Waldhof Mannheim vor. Auch Mittelfeldmann Nicolas Jüllich wird wahrscheinlich in der Partie gegen seinen Ex-Verein wieder eine Option sein. Der 29-Jährige musste zuletzt aufgrund einer Oberschenkelverletzung passen, steigt aber in dieser Woche wieder beim Mannschaftstraining der Großaspacher ein.

Unterdessen wird der dritte Torhüter des Drittligisten, David Nreca-Bisinger, wohl länger ausfallen. Der 17-Jährige, der im April dieses Jahres mit einem Profivertrag bis 2021 bei der SG ausgestattet wurde, verletzte sich am Sonntag beim Heimspiel der Großaspacher A-Jugend gegen den SKV Rutesheim. In der 88. Minute soll Nreca-Bisinger nach einer hohen Flanke von einem Gegenspieler etwas unterlaufen worden sein und kam unglücklich auf dem Kunstrasen im Fautenhau auf. Laut der Schilderung einiger Beobachter blieb der Schlussmann etwa zehn Minuten bewusstlos bis zum Eintreffen des Notarztes liegen. Danach wurde der 17-Jährige ins Krankenhaus in Ludwigsburg gebracht und blieb dort eine Nacht zur Beobachtung. „Zum Glück haben sich die ersten schlimmen Vermutungen nicht bewahrheitet“, berichtet Peer Lauster, Leiter der Großaspacher Nachwuchsabteilung. Nreca-Bisinger, der schon in der kosovarischen U-17-Nationalmannschaft im Einsatz war, scheint nämlich zum Glück keine bleibenden Schäden davongetragen zu haben. Seine Mannschaftskameraden sowie die Fans und Verantwortlichen des Dorfklubs hoffen, dass es dem Torhüter bald wieder besser geht. Das A-Jugend-Spiel wurde nach einer 15-minütigen Unterbrechung fortgesetzt. Da die Großaspacher allerdings ihr Wechselkontingent zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschöpft hatten, nahm der Feldspieler Flavio Santoro den Posten zwischen den Pfosten ein und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Somit blieb die SG wie auch das Drittliga-Team siegreich.

Info
A-Jugend gewinnt 2:1

(pm). Die A-Jugend-Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach verteidigten mit dem knappen 2:1-Heimsieg gegen den SKV Rutesheim die Tabellenführung in der Verbandsstaffel. Nach 22 Minuten gingen die Gäste durch einen Treffer von Joel Frank mit 1:0 in Führung. Danach besaßen die Gastgeber einige klare Torchancen. Zwei davon verwerteten Ivan Bastalec (64.) und Maurice Winter (84.) zum 2:1-Erfolg.

SG Sonnenhof Großaspach: Nreca-Bisinger – Sadler, Bastalec, Bytyci, Araci (80. Bytyci), Sapia, Moll, Bahran (82. Rotärmel), Wagner (55. Sirokas), Nonnenmann (55. Winter), Santoro.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!