Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erster Heimsieg für Großaspach

Mit dem 2:0 gegen Chemnitz die Abstiegsplätze verlassen

Es ist vollbracht: Im fünften Versuch feierten Großaspachs Drittliga-Fußballer ihren ersten Heimsieg in dieser Saison. Mit dem 2:0 im Kellerduell gegen den Chemnitzer FC verließ die SG Sonnenhof zugleich die Abstiegsplätze, was für zusätzliche Freude sorgte. Die Tore erzielten Kai Brünker in der 10. und Kai Gehring in der 69. Minute.

Zweimal Kai, zwei Tore: Kai Gehring (links) und Kai Brünker (Mitte) sorgten für Großaspachs ersten Heimsieg.Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Zweimal Kai, zwei Tore: Kai Gehring (links) und Kai Brünker (Mitte) sorgten für Großaspachs ersten Heimsieg.Foto: A. Becher

Für SG-Trainer Oliver Zapel war es ein „rundum gelungener Tag“, denn auch wenn der 51-Jährige vor der Partie von einem „normalen Drittliga-Spiel“ gesprochen hatte, wusste er um die Bedeutung: „Wir sind uns bewusst, dass eine Niederlage schwer zu verdauen gewesen wäre.“ Erst 34 Sekunden waren im Fautenhau gespielt, als Großaspach um ein Haar kalt erwischt worden wäre. Der Chemnitzer Stürmer Philipp Hosiner kam aus rund zehn Metern zum Schuss und traf den linken Pfosten. Die SG war also früh mit Fortuna im Bunde, was für Zapel „irgendwie Symbolkraft“ für den weiteren Spielverlauf hatte, „denn in den vergangenen Wochen wäre der Ball vom Innenpfosten reingerutscht“. Er sah sich einmal mehr in seiner Einschätzung bestätigt, dass in der ausgeglichenen Dritten Liga Glück und Pech nahe beieinander liegen und Kleinigkeiten den Ausschlag geben.

Heute Nachmittag neigte sich die Waage auf die Seite der Hausherren, die in der zehnten Minute ihrerseits den ersten gefährlichen Angriff zum 1:0 vollendeten. Nicolas Jüllich passte die Kugel auf die rechte Seite zu Sebastian Bösel, der sofort Timo Röttger auf die Reise schickte. Der zum spielenden Co-Trainer beförderte Routinier flankte, in der Mitte traf Kai Brünker mit einem Schuss aus etwa acht Metern ins linke untere Eck. Derselbe Spieler hätte in der 24. Minute beinahe auf 2:0 erhöht, doch seinen 17-Meter-Schuss lenkte der Chemnitzer Keeper Jakub Jakubov mit den Fingerspitzen gerade noch an den linken Pfosten. So blieb es bis zur Pause beim knappen Vorsprung, der insgesamt etwas schmeichelhaft war, doch das interessierte bei den Hausherren keinen. Zuletzt hatten sie sich das eine oder andere Mal für gute Leistungen nicht belohnt, nun hatten sie in den richtigen Momenten auch einmal das Glück auf ihrer Seite.

Im zweiten Abschnitt blieb es eine spannende Begegnung, in der die Gäste noch einmal Pech hatten. In der 64. Minute donnerte der Ball nach einem 25-Meter-Knaller von Tom Doyle an die Unterkante der Latte und prallte Zentimeter vor der Linie auf. Stattdessen erhöhte die SG Sonnenhof fünf Minuten später auf 2:0. Innenverteidiger Kai Gehring rammte einen Eckball von Panagiotis Vlachodimos mit dem Kopf in den rechten Torwinkel. In der Schlussphase verdiente sich dann Großaspachs Keeper Maximilian Reule, der für Constantin Frommann in den Kasten zurückgekehrt war, mit mehreren Paraden eine sehr gute Note. Er verhinderte den Anschlusstreffer und damit aus Sicht der Einheimischen unnötige Spannung.

Der erste Heimsieg ist geschafft – die Möglichkeit, nachzulegen, bietet sich bereits am kommenden Samstag: Dann wird um 14 Uhr der Zweitliga-Absteiger aus Ingolstadt erwartet.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2019, 17:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Moral bewiesen und einen Punkt gerettet

Fußball-Drittligist Großaspach kommt im Abstiegskampf bei Preußen Münster zu einem Teilerfolg - SG spielt mit einem Mann in Unterzahl, als Dimitriy Imbongo drei Minuten vor Schluss zum 1:1 trifft