Zwischen Bremelau und Frankenhofen

Sieben Menschen bei Unfall mit drei Autos schwer verletzt

Bei einem Autounfall auf der B465 zwischen Bremelau und Frankenhofen wurden am Donnerstagabend sieben Menschen verletzt. Auf der Bundesstraße kam es während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbehinderungen.

Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden. (Symbolbild)

© dpa/Stefan Puchner

Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden. (Symbolbild)

Von red/dpa/lsw

Sieben Menschen sind bei einem Unfall auf der Bundesstraße 465 schwer verletzt worden. In den Zusammenstoß zwischen Bremelau (Landkreis Reutlingen) und Frankenhofen (Alb-Donau-Kreis) waren am Donnerstagabend drei Autos verwickelt.

Nach Angaben der Polizei bog ein 64 Jahre alter Fahrer mit seiner 63-jährigen Beifahrerin auf die Bundesstraße ein und stieß dabei mit dem Wagen einer 39-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls geriet das Fahrzeug der Frau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Wagen eines 57-Jährigen. In dem Auto der Frau befanden sich außerdem drei Kinder im Alter zwischen zehn und 15 Jahren. 

Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Am späten Abend war die Unfallstelle aufgrund von andauernden Reinigungsarbeiten nur einspurig befahrbar. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang auf.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2024, 23:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!