Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Farnerud und Savane nicht nach Großaspach

SG verzichtet auf Verpflichtungen, morgen Testspiel beim SSV Ulm – Vertrag mit Dimitry Imbongo aufgelöst

Dimitry Imbongo (rotes Trikot) verlässt die SG Sonnenhof Großaspach. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Dimitry Imbongo (rotes Trikot) verlässt die SG Sonnenhof Großaspach. Foto: A. Becher

(stg). Unabhängig davon, dass Vorbereitungsspiele nicht überbewertet werden sollten, hat das 0:4 beim Regionalliga-Spitzenreiter Saarbrücken Spuren im Lager des Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof hinterlassen. „Man konnte nur enttäuscht heimfahren, diese Leistung war nicht drittligatauglich“, sagt Großaspachs Sportchef Joannis Koukoutrigas: „Die Mannschaft muss sich steigern – ohne Wenn und Aber.“ Die Möglichkeit, einen besseren Eindruck zu hinterlassen, bietet sich dem Team ums neue Trainerduo Mike Sadlo und Heiner Backhaus schon morgen um 13 Uhr beim SSV Ulm, der in der Regionalliga Südwest Rang fünf einnimmt.

Nicht mit von der Partie sein werden Ex-VfB-Profi Alexander Farnerud (35) und Ibrahima Savane (26), die in einer Trainingseinheit sowie in Saarbrücken für sich Werbung hätten machen dürfen. Sie taten es wohl nicht, denn Koukoutrigas teilt mit, dass beide Akteure nicht geholt werden. Es seien „nicht die Spieler, die uns in unserer aktuellen Situation weiterhelfen“. Die Suche nach Verstärkungen für den Abstiegskampf geht unvermindert weiter, „wir sind mit mehreren Kandidaten im Gespräch“, betont der Sportdirektor, gibt aber zu bedenken: „Die Transferperiode im Winter ist schwieriger als die im Sommer, weil die meisten guten Spieler unter Vertrag stehen.“ Frei in seiner Vereinswahl ist Dimitry Imbongo, der Vertrag des Stürmers bei der SG wurde gestern einvernehmlich aufgelöst.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!