Alle Artikel zum Thema: Auenwald

Auenwald

Stadt & Kreis

Zustimmung zum Standort: Maximal 40 Flüchtlinge in Mittelbrüden

Der Auenwalder Gemeinderat stimmt dem zuletzt vorgeschlagenen Standort für Wohncontainer mit großer Mehrheit zu. Wie andernorts auch scheint das Thema die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde in verschiedene Lager zu spalten.

Stadt & Kreis

Auenwalder gewinnt Hobbybrauercontest

Am heutigen Tag des deutschen Bieres ist die Freude bei Pascal Wolke riesengroß. Der 32-Jährige braut in seiner heimischen Küche in Hohnweiler ein Weizen-IPA und holt damit den ersten Preis. Jetzt wird sein Bier in großem Stil von einer süddeutschen Brauerei hergestellt.

Mobile_Pos1

DEV Traffective Mobile_Pos1
Auenwald

Billboard_1

DEV Traffective Billboard_1
Auenwald

Stadt & Kreis

Das Bildhafte der Kinderkreuzwege spricht Kinder im Herzen an

Viele Kirchengemeinden im Raum Backnang organisieren Kinderkreuzwege und versuchen so, die Leidensgeschichte Jesu auf kindgerechte Art und Weise zu vermitteln. Der Schwerpunkt der Verkündigung liegt dabei nicht auf der grausamen Passion, sondern auf der frohen Osterbotschaft.

Mobile_Pos2

DEV Traffective Mobile_Pos2
Auenwald

Mobile_Pos3

DEV Traffective Mobile_Pos3

Billboard_2

DEV Traffective Billboard_2
Auenwald

Stadt & Kreis

Entscheidung über Wohncontainer in Auenwald vertagt

Weiterhin steht nicht fest, wo in Auenwald eine Flüchtlingsunterkunft erstellt wird. Rund 300 Zuschauer verfolgen in der Auenwaldhalle die Sitzung des Gemeinderats. Das Gremium stimmt für die Absetzung des Tagesordnungspunkts, und nur knapp gegen einen Bürgerentscheid.
Die direkte Anwohnerin zum geplanten Standort für die Wohncontainer in Mittelbrüden will mit allen rechtlichen Mitteln gegen die geplante Flüchtlingsunterkunft kämpfen. Sie hat auf ihrem Grundstück ein weithin sichtbares Transparent aufgestellt. Foto: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Der Steinbrecher der Firma Tino in Lippoldsweiler steht (noch) ruhig da

Von ihren Plänen, in Lippoldsweiler in einer Halle eine Anlage zur Erdaufbereitung aufzustellen, ist die Firma Tino noch nicht abgerückt. Gleichzeitig wächst der Widerstand der Anwohner. Auch die Gemeinde verfolgt andere Pläne. Wenig zuversichtlich ist auch das Landratsamt.
Benjamin Rader (links) und Alexander Rümke, die beiden Tino-Geschäftsführer, haben den Kampf noch nicht aufgegeben, dass ihr Steinbrecher, der noch ungenutzt hinter ihrer Halle steht, doch noch zum Einsatz kommen kann. Foto: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Ukrainische Familie mit behinderter Tochter findet in Auenwald Zuflucht

Familie Medynski aus dem ukrainischen Winnyzja hat mit ihrer mehrfachbehinderten Tochter Nastya in Auenwald Zuflucht vor dem Krieg gefunden. Besonders Nastya litt unter den Auswirkungen des Kriegs, epileptische Anfälle nahmen zu, sie wurde ängstlicher.

Stadt & Kreis

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: „Eigentlich will man mit ihnen nur weinen“

Interview In zwei Jahren Ukrainekrieg haben viele Menschen in Städten und Gemeinden Geflüchtete ehrenamtlich unterstützt. Bärbel Raitzig engagiert sich seit 2015 im Auenwalder Arbeitskreis Asyl. Die 55-jährige stellvertretende Kita-Leiterin hat mit 15 Familien regen Kontakt.
Die Sprecherin des AK Asyl Auenwald, Bärbel Raitzig (links), ist oft auch beim Ausfüllen von Formularen und Beantragen von Dokumenten behilflich, wie hier bei Maria Yakymenko und ihren beiden Kindern aus der Ukraine. Foto: privat
Top

Stadt & Kreis

Mehr Lärmschutz beim Chillplatz in Auenwald gewünscht

Der Chillplatz für Jugendliche bei Hohnweiler soll realisiert werden. Zugleich werden Maßnahmen zum Lärmschutz in die Wege geleitet, darunter ein Erdwall und eine Mauer. Anwohner äußern bei einer Informationsveranstaltung Befürchtungen wegen nächtlicher Ruhestörung.

Stadt & Kreis

Neuer Standort für Container ist in Mittelbrüden Sicht

Nach dem Aus für die Flüchtlingsunterkunft an der Auenwaldhalle soll diese jetzt in Mittelbrüden erstellt werden. Die Gemeindeverwaltung wird dem Gemeinderat Vorschläge für die baurechtliche Nutzung des Grundstücks am Ortsrand unterbreiten. Bürger dürfen dazu Stellung nehmen.

Kultur im Kreis

Ein letztes Mal Gruschtelkammer

Für die große Abschiedsgala der Gruschtelkammer hat Initiator Charley Graf ein erstklassiges Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. Die rund 750 Zuschauer durften am Samstagabend in der Auenwaldhalle in Unterbrüden vier Stunden lang gemeinsam schunkeln und lachen.

Stadt & Kreis

Vom Schüleraustausch zur Partnerschaft

Seit über 40 Jahren sind die beiden Gemeinden Auenwald und Beaurepaire in Südfrankreich miteinander befreundet. 1987 wurde dies besiegelt. Jetzt formiert sich die Vorstandschaft des Partnerschaftskomitees neu. Die langjährige Vorsitzende Ulrike Rückert ist nun Ehrenvorsitzende.

Stadt & Kreis

Keine Wohncontainer für Flüchtlinge bei der Auenwaldhalle

Der geplante Standort für die Unterbringung von Flüchtlingen in der Nähe der Grundschule ist vom Tisch. Mehrheitlich hat sich der Auenwalder Gemeinderat am Montagabend gegen diesen Standort ausgesprochen. Jetzt werden Alternativen geprüft und im Februar vorgestellt.

Stadt & Kreis

Ein Steinbrecher sorgt für Wirbel in Lippoldsweiler

In Lippoldsweiler will die Firma Tierra Noble in einer Halle eine Anlage zur Erdaufbereitung erstellen. Zum Einsatz soll auch eine Maschine zum Brechen von Betonteilen kommen. Anwohner befürchten Lärm, Staub und Verkehr. Der Technische Ausschuss hat die Baumaßnahme abgelehnt.

Stadt & Kreis

Heftige Diskussion um Flüchtlingsunterbringung in Auenwald

Bezüglich der Flüchtlingssituation wird die Gemeinde Auenwald dem Landratsamt mitteilen, dass bei der Unterbringung, Versorgung und Integration vor Ort die Belastungsgrenze erreicht ist. Über den Containerstandort bei der Auenwaldhalle wird erst am 22. Januar entschieden.
Vor rund 170 Gästen kritisiert Volker Wengert (NLA) in der Gemeinderatssitzung in der Auenwaldhalle die Verwaltung. Foto: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Goldene Hochzeit: In der Bank haben sie das Glück gefunden

Am heutigen Donnerstag feiern Gerrit Wilhelm und Dagmar Keller aus Lippoldsweiler das Fest der goldenen Hochzeit. Besonders gern blicken sie auf gemeinsame Reisen nach Italien und Spanien zurück. Ihr Tipp für eine gute Ehe: sich aufeinander einstellen.

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage