Großaspach geht in Elversberg unter

Fußball-Regionalligist SG Sonnenhof verliert beim Titelaspiranten mit 0:6 und kassiert die höchste Niederlage der jüngeren Vereinsgeschichte. Gastgeber aus dem Saarland führen die Schwaben in der zweiten Halbzeit förmlich vor.

Erlebte mit Großaspach einen ganz bitteren Nachmittag: David Hummel. Foto: C. Stolte

Erlebte mit Großaspach einen ganz bitteren Nachmittag: David Hummel. Foto: C. Stolte

Von Uwe Flegel

Die Talfahrt der Großaspacher Regionalliga-Fußballer geht weiter. Beim Titelaspiranten SV Elversberg verlor die SG Sonnenhof mit 0:6. Eine Niederlage, die völlig verdient war. Auch in dieser Höhe. Zwischen den Saarländern und den Schwaben war wenigstens eine Klasse Unterschied. Bereits zur Halbzeit lagen die chancenlosen Gäste mit 0:2 zurück. Nach der Pause wurden die Gäste, die in der Tabelle auf Rang 15 und damit auf den fünftletzten Platz abgerutscht sind, geradezu vorgeführt. Wie bei einem Vesperspiel kombinierten sich die Hausherren durch die überforderte Aspacher Defensivreihe und erzielte einen Treffer nach dem anderen.

Für Großaspach war es die höchste Niederlage in ihrer Regionalliga- sowie Drittliga-Geschichte. Selbst ein Ehrentreffer blieb der mittlerweile seit nun Spielen ohne Sieg dastehenden Fautenhau-Elf versagt, da Sebastian Schiek zehn Minuten vor Schluss einen Handelfmeter übers Tor drosch. Kurz vor Ende der Partie hatten dann auch die rund 15 mitgereisten SG-Fans genug. Erst skandierten sie: „Wir haben die Schnauze voll“, dann verließen sie zehn Minute vor Schluss geschlossen das Stadion.

SV Elversberg: Lehmann – Fellhauer (57. Weiß), von Piechowski, Conrad (78. Menke), Neubauer – Laprevotte, Dacaj (67. Sahin) – Feil, Suero Fernandez, Schnellbacher (67. Karger) – Mustafa (57. Koffi).

SG Sonnenhof Großaspach: Reule – Gipson, Frölich, Müller, Kühn – Jüllich (78. Held), Messina (46. Sadler) – Schiek, Tomic (67. Becker), Lewerenz (67. Brändle) – Hummel (59. Diakite).

Tore: 1:0 (13.) Dacaj, 2:0 (20.) Suero Fernandez, 3:0 (48.) Feil, 4:0 (56.) Schnellbacher, 5:0 (66.) Koffi, 6:0 (77.) Karger. – Gelbe Karten: / Jüllich, Schiek. – Schiedsrichter: Heiker (Sulzfeld). – Zuschauer: 1433.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Oktober 2021, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

SG Sonnenhof: Schwarze Zahlen in mageren Zeiten

Nachdem die SG Sonnenhof Großaspach ihre Hauptversammlung wegen der Pandemie abgesagt hat, informiert sie ihre Mitglieder per Brief über die Abschlüsse der vergangenen zwei Jahre. Der finanziell guten Bilanz steht die sportlich und gesellschaftlich schwierige Lage gegenüber.