Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspach verstärkt die Offensive

Beim 3:2 über Oberligist Freiberg präsentiert der Fußball-Drittligist mit Imbongo Boele einen Zugang sowie zwei Gastspieler

Dreieinhalb Wochen haben Großaspachs Drittliga-Fußballer bis zum Saisonstart noch Zeit. Entsprechend emsig bemüht sich die SG Sonnenhof, um am 20. Juli eine möglichst schlagkräftige Elf aufs Feld zu schicken. Gestern wurde mit Dimitry Imbongo Boele zum Beispiel ein neuer Stürmer präsentiert. Der blieb beim 3:2 am Abend im Testspiel gegen den Oberligist Freiberg noch ohne Treffer.

Traf drei Minuten vor Schluss nur die Latte: U-19-Nationalspieler Eric Hottmann, den Großaspach vom VfB Stuttgart ausleihen will. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Traf drei Minuten vor Schluss nur die Latte: U-19-Nationalspieler Eric Hottmann, den Großaspach vom VfB Stuttgart ausleihen will. Foto: A. Becher

Von Uwe Flegel

Dennis Slamar, Charmaine Häusl, Jonas Behounek und Torwart Constantin Frommann. Außer Mittelfeldmann Onur Ünlücifci hatten Aspachs bisherige Zugänge ihre Stärken eher im Defensivspiel. Nun gibt’s mit Dimitry Imbongo Boele Verstärkung für die Offensive. Der Stürmer erzielte vergangene Runde für Alemannia Aachen (Regionalliga West) in 31-Pflichtspielen immerhin 14 Treffer. Einen davon im Finale des Mittelrheinpokals beim 3:1 über Drittligaabsteiger Fortuna Köln, den vor gut vier Wochen bekanntlich Aspachs jetziger Coach Oliver Zapel trainierte. Seit gestern hat der 51-Jährige den 29-Jährigen im eigenen Team, unterschrieb der Franzose doch einen Zweijahresvertrag. Gegen Freiberg gestern Abend in Kleinaspach war der Stürmer fleißig und erarbeitete sich zwei, drei gute Chancen, nutzte aber keine.

Mit Boele bekommt Aspach einen Angreifer, der bereits weit herum gekommen ist. Nach seinen Anfängen in der Dritten Liga bei Darmstadt 98 ging es für den 1,88 Meter großen Angreifer mit kongolesischen Wurzeln in die USA (New England Revolution, Colorado Rapids), nach Österreich (SV Kapfenberg, LASK Linz, FC Wacker Innsbruck) und zurück nach Deutschland (zuerst Aachen, nun Großaspach). Sportdirektor Joannis Koukoutrigas sagt über den Zugang: „Er profitiert vor allem von seiner Schnelligkeit und Dynamik, bringt aber gleichzeitig viel Erfahrung mit, wovon die jungen Spieler profitieren werden.“

26.06.2019 SG Sonnenhof bezwingt den SGV Freiberg
02:16 min
Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach schlägt im Testspiel in Kleinaspach den Oberligisten SGV Freiberg mit 3:2.

Einer dieser jungen Mitstreiter könnte U-19-Nationalspieler Eric Hottmann werden, der gegen Freiberg schon als Gastspieler mitwirkte und den 3:2-Siegtreffer von Sebastian Bösel vorbereitete (72.). Zudem donnerte er drei Minuten vor Schluss den Ball an die Latte. Der 19-Jährige steht beim VfB Stuttgart unter Vertrag und soll von dort ausgeliehen werden. Mit der VfB-A-Jugend wurde er vergangene Saison deutscher Vizemeister und deutscher Pokalsieger.

Ebenfalls als Gastspieler dabei war mit Serkan Firat ein Mittelfeldspieler, der zuletzt für Südwest-Regionalligist Kickers Offenbach spielte und dort in der vergangenen Saison elf Tore erzielte und zu zehn weiteren Treffern die Vorlage gab. Ansprechende Zahlen, die der 25-jährige, der eigentlich im linken Mittelfeld zu Hause ist, da vorweist. Er hat diese Woche noch Gelegenheit, sich für einen Vertrag bei der SG zu empfehlen.

Insgesamt zeigte Aspach gegen den Oberligisten gute Ansätze. Doch sowohl vorne wie bei beiden Gegentreffern auch hinten war es noch ein Tick zu wenig. Vor allem die Abschlussschwäche gefiel Oliver Zapel nicht. „Daran müssen wir arbeiten“, urteilte der Coach, der auf der Gegenseite sah, was Effizienz heißt. Nur zweimal schoss Freibergs Simon Klostermann aufs Tor und traf prompt zum 1:0 (3.) sowie 2:2 (36.). Dazwischen hatten Marco Hingerl (12.) und Dominik Martinovic (25.) die SG mit 2:1 in Führung gebracht und Martinovic zudem noch die Latten-Unterkante (11.) getroffen. In der zweiten Halbzeit gab die SG Sonnenhof, bei der Kai Brünker (Zehenprobleme), Nico Jüllich (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), Jamil Dem und Jonas Meiser (Aufbautraining) fehlten weiterhin den Ton an. Doch zu mehr als dem 3:2 von Sebastian Bösel (72.) reichte es vor 250 Zuschauern nicht. Auch weil Timo Röttger mit einem an Imbongo Boele verwirkten Elfmeter an SGV-Torwart Ruben Volkert scheiterte (75.) und Eric Hottmann drei Minuten vor Schluss wie schon erwähnt nur die Latte traf.

SG Sonnenhof Großaspach: Frommann (46. Reule) – Slamar 46. Sommer), Leist (46. Gehring), Burger (46. Vitzthum), Behounek (46. Poggenberg) – Hercher (46. Ünlücifci), Häusl (46. Bösel), Firat – Hingerl (46. Hottmann), Boele, Martinovic (46. Röttger).

Tore: 0:1 (3.) Klostermann, 1:1 (12.) Hingerl, 2:1 (25.) Martinovic, 2:2 (36.) Klostermann), 3:2 (72.) Bösel. – Schiedsrichterin: Wacker (Großerlach).

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!