Maximilian Reule kehrt zurück, Mario Schragl geht

Ein Kommen und ein Gehen bei den Torhütern des Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach

Torhüter Maximilian Reule wird in der neuen Saison wieder für die SG Sonnenhof Großaspach spielen. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Torhüter Maximilian Reule wird in der neuen Saison wieder für die SG Sonnenhof Großaspach spielen. Foto: A. Becher

(hes/pm). Fußball-Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach hat seinen ersten Zugang für die kommende Saison. Vom Liga-Konkurrenten SSV Ulm kehrt Maximilian Reule nach Aspach zurück. Der 27-jährige Keeper war bereits von 2017 bis 2020 für den Dorfklub am Ball, ehe er sich im vergangenen Jahr den Spatzen anschloss. Reule wird künftig wieder die Fußballschuhe für die Aspacher schnüren und hat bei der SG einen Vertrag bis zum 30. Juni .2023 plus Option auf ein weiteres Jahr unterzeichnet. Parallel zu seinem Engagement im Regionalliga-Team wird er noch einer Tätigkeit als Torwart-Trainer der Dorfklub-Talente im U-19- sowie U-17-Bereich der SG Sonnenhof Großaspach nachgehen.

Der ursprünglich bis 2023 datierte Vertrag mit Keeper Mario Schragl wurde hingegen in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Der 22-jährige Österreicher kam im September vergangenen Jahres nach Aspach und absolvierte in dieser Zeit insgesamt 12 Pflichtspiele für den Dorfklub.

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas sagt: „Max Reule kennt den Dorfklub bestens und weiß genau, was auf ihn zukommt. Er hatte damals schon einen hohen Stellenwert in unserem Team und ich bin fest davon überzeugt, dass er auch in Zukunft wieder solch eine bedeutende Rolle einnehmen wird. Seine Torhüter-Qualitäten stehen außer Frage, er passt optimal in unser Gesamtkonzept und wird unseren Nachwuchs-Torhütern viel Wertvolles mit auf den Weg geben. In den letzten Monaten wurde im Torhüter-Bereich unseres Nachwuchses unter Martin Topp und seinem Team bereits sehr gute Arbeit geleistet. Wir werden daher in Zukunft neben Max Reule und David Nreca-Bisinger auch die weiteren U-19-Keeper Lukas Britzelmeir sowie Dany Redel fest in unser Regionalliga-Team mitintegrieren, womit unser Torwart-Team dann auch komplett sein wird. Gleichzeitig möchte ich mich bei Mario Schragl für seinen Einsatz hier bei unserer SG bedanken und wünsche ihm für seinen weiteren Weg alles Gute.“

Maximilian Reule erklärt: „Ich freue mich, dass meine Rückkehr nach Aspach nun offiziell ist. Ich hatte damals eine tolle Zeit bei der SG, die mit einer großen Enttäuschung – dem Abstieg aus der Dritten Liga – endete. Ich kenne den Verein sowie das Umfeld bestens, habe den Kontakt zu den Verantwortlichen nie verloren und weiß, was den Dorfklub und seine Werte ausmachen. Ich bin mir sicher, dass ich mich hier wieder schnell akklimatisieren werde und kann es kaum erwarten, endlich wieder loszulegen. Durch meine bei all meinen Stationen gesammelten Erfahrungen hoffe ich natürlich auch, dass ich unseren Torhüter-Nachwuchstalenten bei der SG einiges mit auf den Weg geben kann und werde mein Bestes zu deren Weiterentwicklung beitragen.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2021, 13:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Mehr als ein schnödes Zweitrundenduell

Für den Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach hat die morgige WFV-Pokal-Partie beim Landesligisten SG Sindringen/Ernsbach einen besonderen Stellenwert. Es ist das 1000. Pflichtspiel der ersten Mannschaft, zudem liegt die Premiere auf den Tag genau 27 Jahre zurück.

SG Sonnenhof

SG Sonnenhof kommt mit viel Mühe weiter

Der Fußball-Regionalligist aus Großaspach tut sich in der ersten Runde beim Landesligisten Sportfreunde Schwäbisch Hall arg schwer. Nach zweimaligem Rückstand drehen die drei Klassen höher spielenden Gäste die Begegnung und behalten noch mit 3:2 die Oberhand.