Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspach bejubelt seinen zweiten Auswärtssieg

Fußball-Drittligist aus dem Fautenhau versenkt die Hansa-Kogge - Jonas Behounek erzielt beim 1:0 in Rostock den entscheidenden Treffer

Zweiter Saisonsieg für Großaspach und zum zweiten Mal sicherte sich der Fußball-Drittligist die drei Punkte in der Fremde. 1:0 gewann die SG Sonnenhof bei Hansa Rostock. Den Treffer zum verdienten Erfolg erzielte Jonas Behounek eine knappe Viertelstunde vor Schluss.

Feierten im Rostocker Ostseestadion einen verdienten 1:0-Erfolg: Großaspachs Drittliga-Fußballer. Besonders laut jubeln durfte Jonas Behounek (Zweiter von links), dem eine knappe Viertelstunde vor Schluss der entscheidende Treffer gelang. Foto: Fotostand

© Fotostand

Feierten im Rostocker Ostseestadion einen verdienten 1:0-Erfolg: Großaspachs Drittliga-Fußballer. Besonders laut jubeln durfte Jonas Behounek (Zweiter von links), dem eine knappe Viertelstunde vor Schluss der entscheidende Treffer gelang. Foto: Fotostand

„Es ist schön, wenn einem so ein Treffer zum 1:0-Sieg gelingt“, freute sich Jonas Behounek über sein goldenes Tor im Ostseestadion. Nach kluger Vorarbeit von Timo Röttger hatte der 21-Jährige aus 19 Metern abgezogen und ein wenig Glück gehabt, dass sein Schuss von einem Rostocker Abwehrbein noch abgefälscht wurde.

Verdient war der Erfolg aber fraglos. Nachdem die SG in der ersten Halbzeit noch arg oft, dem Gegner hinterherlief, übernahmen die Schwaben in der zweiten Halbzeit die Spielkontrolle. Das einzige, was der Mannschaft von Trainer Oliver Zapel lange Zeit fehlte, das war das Tor. Bis zur 78. Minute mussten sich Kapitän Julian Leist und seine Mitstreiter gedulden, dann traf Behounek. Und im Gegensatz zum 2:2 gegen Uerdingen, als Aspach in der letzten Sekunde der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierte, hielt die Elf aus dem Fautenhau die Konzentration diesmal bis zum Schlusspfiff hoch.

Trainer Oliver Zapel freute sich über den Sieg: „Jetzt wird gekuschelt und geknudelt.“ Genug Zeit dafür haben er und seine Jungs auf der 800 Kilometer langen Heimreise ja.

Hansa Rostock: Kolke – .Riedel, Sonnenberg, Rieble – Butzen, Öztürk, Hildebrandt, Ahlschwede (81. Ramaj) – Breier, Verhoek (61. Königs), Vollmann (70. Opoku).

SG Sonnenhof Großaspach: Reule – Bösel, Leist, Gehring, Burger – Behounek, Dem, Jüllich – Hottmann (89. Häusl), Imbongo (76. Röttger), McKinze Gaines (46. Brünker).

Tore: 0:1 (78.) Behounek. – Gelbe Karten: Rieble / Behounek, Burger. – Schiedsrichter: Winter (Kandel). – Zuschauer: 11 036.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2019, 16:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Mit neuem Mut nach Unterhaching

Linksverteidiger Dan-Patrick Poggenberg blickt zuversichtlich auf die nächste Aufgabe der Drittliga-Fußballer aus dem Fautenhau