Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspach sendet im Abstiegskampf ein Lebenszeichen

Drittliga-Fußballer aus dem Fautenhau bezwingen den FSV Zwickau verdient mit 1:0. Marco Hingerl erzielt den entscheidenden Treffer. Am Schluss wird es hektisch und für Aspachs Sebastian Bösel sowie die Zwickauer Leon Jensen und Davy Frick gibt es Gelb-Rot sowie zweimal Rot.

Dominik Martinovic legte auf und Marco Hingerl (Mitte), drückte den Ball zum entscheidenden Treffer für Aspach über die Linie. Foto: T. Sellmaier

Dominik Martinovic legte auf und Marco Hingerl (Mitte), drückte den Ball zum entscheidenden Treffer für Aspach über die Linie. Foto: T. Sellmaier

Von Uwe Flegel

Ob es Großaspachs Fußballern noch zum Drittliga-Verbleib reicht, das darf durchaus angezweifelt werden. Sicher aber ist, dass es den Fußballern aus dem Fautenhau vielleicht an Punkten mangelt, jedoch nicht an Moral. 1:0 gewann der Vorletzte gegen den Viertletzten FSV Zwickau. Und das in einem Spiel, das auf nassem Rasen zwar auch fußballerisch nicht so schlecht war, das aber vor allem in Sachen Kampf sehr viel zu bieten hatte. In der Schlussphase war es sogar eine richtig bunte Partie, gab es doch Gelb-Rot für Aspachs Sebastian Bösel und jeweils Rot für die Zwickauer Leon Jensen sowie Davy Frick.

Es waren die negativen Höhepunkte. Für das positive Glanzlicht sorgten Dominik Martinovic und Marco Hingerl, die eine Viertelstunde vor Schluss für den entscheidenden Treffer zuständig waren. Ersterer mit einer klasse Vorarbeit, Zweitgenannter, in dem er die Kugel zum goldenen Tor über die Linie drückte.

SG Sonnenhof Großaspach: Frommann – Sommer, Leist, Slamar, Sverko (56. Behounek) – Bösel, Jüllich – McKinze Gaines (64. Martinovic), Gerezgiher (64. Hingerl), Vlachodimos – Brünker (81. Gehring).

FSV Zwickau: Brinkies – Godinho (76. Odabas), Hehne, Frick, Lange (76. Jäpel) – Schröter, Reinhardt, Könnecke (46. Jensen), Coskun – Huth (68. Wegkamp), König.

Tor: 1:0 (71.) Hingerl. – Gelbe Karten: Gerezgiher, Vlachodimos / Reinhardt. – Gelb-Rote Karte: Bösel. – Rote Karten: Jensen, Frick. – Schiedsrichter: Fritz (Korb).

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2020, 21:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

SG fühlt sich vom Verband im Stich gelassen

Geschäftsführer Philipp Mergenthaler zeigt kein Verständnis dafür, dass der WFV seinen einzigen Drittligisten in der Coronakrise gegenüber dem DFB nicht unterstützt hat. Nun sieht sich Großaspach zudem im Pokal-Viertelfinale terminlich unter Druck gesetzt.

SG Sonnenhof

Kai Gehring hält Großaspach die Treue

Nach Kapitän Julian Leist verlängert auch der zweite Abwehrroutinier der SG Sonnenhof seinen Vertrag. Der 32-jährige Vorkämpfer: „Trotz des Abstiegs in die Regionalliga bin ich hier noch lange nicht fertig.“