Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspach verliert gegen Braunschweig mit 1:3

Dem Fußball-Drittligisten brechen im Heimspiel gegen den Aufstiegsanwärter die eigenen Fehler das Genick

Die Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach bleiben in der Dritten Liga auf einem Abstiegsrang stehen. Die Schwaben verloren heute ihr Heimspiel gegen den Aufstiegsanwärter Eintracht Braunschweig zu Hause mit 1:3. Damit blieben die Schwaben in der dritten Partie hintereinander ohne Sieg.

Die 26. Minute: Martin Kobylanski (vorne) erzielt die 1:0-Führung für die Braunschweiger.. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Die 26. Minute: Martin Kobylanski (vorne) erzielt die 1:0-Führung für die Braunschweiger.. Foto: T. Sellmaier

Von Heiko Schmidt

Großaspachs Trainer Oliver Zapel hatte zwei Veränderungen in der Startelf gegenüber dem 1:1-Unentschieden in der Vorwoche in Münster vorgenommen. Und diese betrafen beide das defensive Mittelfeld, auf dem Marco Hingerl und Onur Ünlücifci begannen. Sie rückten für den gesperrten Sebastian Bösel und den verletzten Nicolas Jüllich in die Anfangsformation. Aufgrund der sehr angespannten Personaldecke musste der Großaspacher Coach zwei Positionen im Kader für das Spiel sogar unbesetzt lassen.

Die Gastgeber standen in der Anfangsphase mächtig unter Druck, überstanden diese Phase aber recht gut. Als die Großaspacher etwas aufkamen, da schlugen die Braunschweiger eiskalt zu. In der 26. Minute nutzte Martin Kobylanski seine zweite Möglichkeit zum 1:0-Führungstreffer für die Braunschweiger. Er staubte aus fünf Metern ab. Zuvor hat Benjamin Kessel den Ball auf der rechten Seite gegen Vlachodimos erkämpft und nach innen gefankt. Sechs Minuten später sind die Niedersachsen erneut eiskalt vor dem gegnerischen Gehäuse. Nick Proschwitz erzielt mit einem Flachschuss aus sieben Metern das 2:0 für die Braunschweiger. Die Flanke dafür gibt Marc Pfitzner von der rechten Seite. In der 36. Minute folgte die Großaspacher Antwort prompt mit dem Anschlusstreffer. Kai Brünker scheitert zunächst aus zehn Metern, doch Vlachodimos köpft den Abpraller unhaltbar zum 1:2 ins Netz.

Nach dem Seitenwechsel machten die Großaspacher Druck. Doch die Braunschweiger schlugen erneut zu. In der 58. Minute zieht der eingewechselte Mike Feigenspan zieht von der linken Seite aus 18 Metern ab. Der Ball fliegt vom Innenpfosten zum 3:1 für die Gäste ins Netz. Danach bemühten sich die Gastgeber, doch es blieb bei der Heimniederlage.

SG Sonnenhof Großaspach: Reule – Gehring, Leist, Slamar, Behounek – Sommer (74. Martinovic), Hingerl, Ünlücifci, Vlachodimos – Brünker (69. Hottmann), Röttger (59. Imbongo).

Eintracht Braunschweig: Fejzic – Kessel, Becker, Ziegele, Kijewski – Amade (54. Feigenspan), Pfitzner (79. Nkansah), Wiebe, Bär – Proschwitz, Kobylanski (69. Otto).

Tore: 0:1 (26.) Kobylanski, 0:2 (32.) Proschwitz, 1:2 (36.) Vlachodimos, 1:3 (58.) Feigenspan. – Gelbe Karten: Imbongo / Becker, Pfitzner, Amade, Wiebe, Otto, Fejzic. – Schiedsrichter: Hartmann (Wangen). – Zuschauer: 3056.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2019, 15:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!