Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspach verliert trotz viel Leidenschaft ganz knapp

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof spielt 1:2 gegen den Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat eines seiner besten Saisonspiele gemacht. Die Schwaben luchsten in der Heimpartie aber dem Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg keinen Punkt ab und verlieren ganz bitter mit 1:2.

Großaspachs Panagiotis Vlachodimos (am Ball) hat den Ausgleichstreffer erzielt. Foto: T. Sellmaier

Großaspachs Panagiotis Vlachodimos (am Ball) hat den Ausgleichstreffer erzielt. Foto: T. Sellmaier

Von Heiko Schmidt

SG-Trainer Oliver Zapel krempelte seine Startelf etwas um, denn er nahm zwei Veränderungen gegenüber der 1:2-Niederlage in Meppen vor. Ken Martin Gipson, der seine ersten Drittliga-Minuten im Großaspacher Dress absolvierte, sowie Marco Hingerl spielten von Beginn an. Hingegen nahmen Niklas Sommer und Onur Ünlücifci zunächst auf der Bank Platz. Dies war aber nicht das einzige Neue beim Dorfklub. Zapel ließ zum ersten Mal in dieser Saison mit der Formation 2:3:2:3 spielen. Damit waren die Gastgeber gleichwertig und teilweise sogar besser.

Chancen gab es auf beiden Seiten. Nach sieben Minuten findet Magdeburgs Torjäger Christian Beck nach einer Vorlage von Dominik Ernst aus spitzem Winkel in Aspachs Keeper Maximilian Reule seinen Meister. Nach einer Linksflanke von Jonas Behounek verpasst SG-Stürmer Kai Brünker (8.) nur um Haaresbreite den Ball. Die Gastgeber haben weitere klare Chancen. In der 12. Minute kommt aus 13 Metern Dominik Martinovic freistehend an den Ball, trifft diesen aber nicht richtig und vergibt somit die Aspacher Führung. Fünf Minuten danach flankt Panagiotis Vlachodimos von der linken Seite nach innen, Hingerl nimmt den Ball direkt. Sein Schuss wird abgeblockt, doch die Kugel kommt zu Martinovic, dessen Seitfallzieher aus acht Metern über den FCM-Kasten fliegt. Auf der Gegenseite vergeben Christian Beck (19.) und Tarek Chahed (23.). Die Magdeburger gehen in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. Ernst setzt sich auf der rechten Seite durch. Seine Flanke stochert Sören Bertram aus fünf Metern über die Torlinie.

Nach dem Seitenwechsel antwortet Großaspach. In der 48. Minute gelingt den Schwaben der verdiente 1:1-Ausgleich. Nach einer Flanke von der rechten Seite vom eingewechselten Eric Hottmann trifft Vlachodimos knallhart aus acht Metern. Danach entwickelt sich eine ausgeglichene Partie. Dabei halten die Großaspacher mit viel Einsatz dagegen. Die Magdeburger hingegen kommen nicht ins Spiel und haben immer noch mit der recht ungewöhnlichen Taktik der SG zu kämpfen. Doch in der Nachspielzeit erzielen die Magdeburger den glücklichen 2:1-Siegtreffer. Christian Beck schlenzt von der rechten Seite den Ball unhaltbar ins lange Eck.

SG Sonnenhof Großaspach: Reule – Leist, Gehring – Gipson, Slamar (46. Sommer), Behounek – Hingerl, Jüllich – Brünker (75. Röttger), Martinovic (46. Hottmann), Vlachodimos.

1. FC Magdeburg: Behrens – Ernst, Koglin, Müller, Bell Bell – Jacobsen (46. Laprevotte), Gjasula, Bertram (90.+3 Bomheuer), Rother – Chahed (75. Kwdwo), Beck.

Tore: 0:1 (32.) Bertram, 1:1 (48.) Vlachodimos, 1:2 (90.+2) Beck. – Gelbe Karten: Brünker, Gehring, Vlachodimos, Gipson / –. – Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach). – Zuschauer: 2047.

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2019, 15:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Jonas Behounek (links) hat in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Ampelkarte gesehen. Foto: O. Haist
Top

SG Sonnenhof

SG Sonnenhof Großaspach trotzt Löwen in Unterzahl einen Punkt ab

Fußball-Drittligist aus dem Fautenhau macht in München in der zweiten Halbzeit zu Zehnt aus einem 0:1 ein verdientes 1:1 – Panagiotis Vlachodimos trifft für die Schwaben

SG Sonnenhof

Großaspach muss zu den Löwen

Fußball-Drittligist aus dem Fautenhau kämpft beim TSV 1860 München um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg

SG Sonnenhof

Punktekonto soll aufgepeppt werden

Vor dem Spiel bei 1860 München am Samstag droht Großaspachs Fußballern die schlechteste Vorrunde seit dem Drittliga-Aufstieg