Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Großaspacher verpflichten dritten Zugang

Anhölcher kommt aus Pfeddersheim zum Fußball-Regionalligisten.

Nils Anhölcher (rotes Trikot, rechts) trägt künftig das Trikot der SG Sonnenhof. Foto: Imago

© www.imago-images.de

Nils Anhölcher (rotes Trikot, rechts) trägt künftig das Trikot der SG Sonnenhof. Foto: Imago

(hes). Der Kader des Fußball-Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach wächst. Nach Innenverteidiger Özgür Özdemir und Mittelfeldspieler Andrew Owusu steht nun der dritte Zugang fest. Der Dorfklub hat Nils Anhölcher verpflichtet. Der 20-jährige Stürmer wurde in der Jugend der TSG 1899 Hoffenheim ausgebildet und war zuletzt für die TSG Pfeddersheim in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar aktiv. Dort hat er in 18 Pflichtspielen insgesamt sechs Tore erzielte und sieben Treffer vorbereitete. Beim Dorfklub hat der gebürtige Heppenheimer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit der Option auf ein weiteres Jahr unterzeichnet und wird bei der SG künftig mit der Rückennummer 23 auflaufen.

Anhölcher wird somit beim Trainingsstart am Montag, 27. Juli, bei den Schützlingen von Trainer Hans-Jürgen Boysen dabei sein. Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas sagt zu dem Angreifer: „Ich freue mich sehr, dass sich Nils für den Schritt zu unserer SG Sonnenhof Großaspach entschieden hat. Mit ihm gewinnen wir einen jungen und talentierten Offensivspieler aus der Region dazu, der zudem eine Topausbildung im Jugendbereich genossen hat.“ Auch Zugang Nils Anhölcher blickt seiner Zukunft bei den Großaspachern mit viel Zuversicht entgegen: „Ich bin überglücklich, dass ich ab sofort das Trikot des Dorfklubs tragen darf. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, dass wir eine erfolgreiche Saison und attraktiven Fußball spielen.“

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2020, 17:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Nur die Offensive ist noch dünn besetzt

Aspachs Regionalliga-Kader bekommt immer mehr Konturen. Mohamed Diakité und Georgios Pintidis verstärken die Defensive und das zentrale Mittelfeld. Außenverteidiger Sebastian Schiek steht offenbar vor Rückkehr zu den Fußballern aus dem Fautenhau.

SG Sonnenhof

Großaspachs Anfang ist arg schwer

Ex-Drittligist präsentiert beim 0:0 im Testspiel gegen den Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers zehn Jugend- und Gastspieler.