Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Matthias Morys sagt in Freiberg ab

Kellerkind der Fußball-Oberliga hat mit Aspachs Kapitän Julian Leist und Verteidiger Kai Gehring noch zwei weitere SG-Routiniers im Blick

Sagte dem SGV Freiberg ab: Großaspachs Stürmer Matthias Morys. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Sagte dem SGV Freiberg ab: Großaspachs Stürmer Matthias Morys. Foto: A. Becher

Von Uwe Flegel

Noch ist Fußball-Oberligist SGV Freiberg dem Abstieg nicht endgültig entgangen. Der Drittletzte wird das aber wohl schaffen, sofern der Verbandstag im Juni wie erwartet dem WFV-Vorschlag zustimmt. ‚Der besagt, dass die Runde abgebrochen wird und von der Oberliga abwärts in allen Klassen zwar die Tabellenersten aufsteigen, es aber keine Absteiger gibt. Unabhängig davon plant der Klub vom Neckar für die nächste Saison den ganz großen Wurf. Zumindest plant der von einer Dachbau-Firma gesponsorte SGV, offenbar, seinen Kader mit für einen Oberligisten großen Namen zu verstärken. Schon vor Wochen wurde mit Marco Grüttner der Kapitän und Torjäger des Zweitligisten Jahn Regensburg nach Freiberg zurückgeholt.

Nun versuchte der SGV, drei Routiniers aus dem Großaspacher Drittliga-Aufgebot von seiner Attraktivität zu überzeugen. Von Angreifer Matthias Morys erhielt der Oberligist entgegen anderslautenden Meldungen eine Absage. Die beiden Abwehrstammkräfte der SG Sonnenhof Julian Leist und Kai Gehring sollen trotz sehr lukrativer Angebote ebenfalls eher keine Lust auf Freiberg haben. Die wiederum hat Großaspach auf eine weitere Zusammenarbeit mit den Routiniers, so ist von der SG zu hören. Das gelte – unabhängig davon, ob es in der Regional- oder in der Dritten Liga weiter geht. Wobei Leists Vertrag für die Dritte Liga ohnehin noch bis zum Sommer 2021 gültig ist.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Mai 2020, 22:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Der kluge Pass ins doppelte Glück

Großaspachs Rückkehrer Joel Gerezgiher bejubelt in Chemnitz erst sein Startelfdebüt und dann den 1:0-Erfolg des Kellerkinds.

Gaben gestern Abend keinen Zentimeter Rasen preis: Großaspachs Fußballer um Niklas Sommer und Joel Gerezgiher (links). Das schwäbische Kellerkind war dem Chemnitzer FC um Tarsis Bonga meist einen Schritt voraus und sicherte sich einen verdienten 1:0-Erfolg.Foto: picturepoint
Top

SG Sonnenhof

Ein Aspacher Lebenszeichen in Chemnitz

Der Drittliga-Vorletzte siegt bei heimstarken Sachsen verdient mit 1:0. Orrin McKinze Gaines belohnt mit seinem ersten Saisontor eine läuferisch und taktisch starke Leistung. SG-Elf gegenüber der Unterhaching-Partie auf zehn Positionen verändert.

SG Sonnenhof

SG vor neuer Chance auf einen Dreier

Nach dem verpatzten Restart steht für den Fußball-Drittligisten aus Großaspach am heutigen Mittwoch die nächste Aufgabe an. Der Tabellenvorletzte tritt um 20.30 Uhr unter Flutlicht beim ebenfalls abstiegsgefährdeten Chemnitzer FC an.