Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SG gewinnt Fußballfest in Kaisersbach

Drittligist setzt sich in der zweiten Runde des WFV-Pokals vor 1100 Zuschauern beim Landesliga-Aufsteiger mit 3:0 durch

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat die erste Hürde im WFV-Pokal übersprungen. Der favorisierte Dorfklub setzte sich vor 1100 Zuschauern beim Landesliga-Aufsteiger SV Kaisersbach mit 3:0 durch. Allerdings ließen die Gäste gegen tapfer kämpfende Kaisersbacher einige Möglichkeiten aus.

Lucca Volkmer (vorne) und seine Kaisersbacher Mitspieler stemmen sich gegen die Großaspacher um Dimitry Imbongo. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Lucca Volkmer (vorne) und seine Kaisersbacher Mitspieler stemmen sich gegen die Großaspacher um Dimitry Imbongo. Foto: T. Sellmaier

Von Heiko Schmidt

„Wenn man so deutliche Chancen nicht nutzt, kann man nicht zufrieden sein“, lautete das Fazit von Großaspachs Trainer Oliver Zapel. Seine Mannschaft hätte das Pokalmatch in Kaisersbach früh entscheiden können. Nach einer Viertelstunde köpfte Dominik Martinovic nach einer Flanke von Sebastian Bösel den Ball an den Pfosten. Im Gegenzug besaßen die Kaisersbacher ihre erste Möglichkeit: Nach einem Konter lief Timo Walter frei durch. Sein 14-Meter-Schuss aus halbrechter Position landete ebenfalls am Pfosten. „Diese Schrecksekunde kam zum richtigen Zeitpunkt, denn danach haben wir hinten nichts mehr zugelassen“, erklärte Zapel. Aber vorne fehlte der SG das Glück. Martinovic scheiterte in der 19. Minute mit einem Flugkopfball an der Latte. Sebastian Bösel (23., 14-Meter-Freistoß) und Charmaine Häusel (30., 10-Meter-Schuss) vergaben. Die Erlösung für die Gäste gab es zwei Minuten vor der Pause. Nach einer Martinovic-Flanke von der linken Seite köpfte Niklas Sommer zum 1:0 ein. „Der Führungstreffer war wichtig“, sagte Zapel.

Großaspachs Trainer hatte einige Veränderungen in der Startelf gegenüber dem 2:2 zuletzt in der Dritten Liga gegen Uerdingen vorgenommen. Kurzfristig passen musste Stürmer Eric Hottmann aufgrund von Zahnproblemen. Hingegen kam Torhüter Constantin Frommann zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz im Sonnenhof-Trikot. Er verlebte eine recht ruhige zweite Halbzeit. 13:1 Ecken im gesamten Spiel spiegelten die Überlegenheit der Großaspacher wider. Doch die Kaisersbacher kämpften und machten dem Favoriten das Leben schwer. Besonders Lucca Volkmer, auf den viele Blicke gerichtet waren. Der Abwehrmann des Landesliga-Aufsteigers, der zugleich der Pressesprecher der Großaspacher ist, lieferte sich einige rassige Duelle unter anderem mit Großaspachs Stürmer Dimitry Imbongo. „Ich bin stolz auf meine Kaisersbacher Mannschaft und auf den gesamten Verein, wie wir uns präsentiert haben. Für die SG freut es mich, dass sie weitergekommen ist“, sagte Volkmer. In der zweiten Halbzeit bekamen er und seine Mannschaftskameraden mehr zu tun, denn die Überlegenheit des Drittligisten wurde immer größer. Imbongo (53., aus 20 Metern) und Sommer (59., aus 15 Metern) versiebten klare Chancen.

10.08.2019 SG Sonnenhof siegt in Kaisersbach
02:37 min
Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach setzt sich in der zweiten Runde des WFV-Pokals beim Landesliga-Aufsteiger SV Kaisersbach mit 3:0 durch.

In der 60. Minute fiel das längst fällige 2:0. Nach einer Flanke von der linken Seite vom eingewechselten Timo Röttger traf Nicolas Jüllich aus fünf Metern mit einem Volleyschuss. Der dritte Treffer wäre fast Marco Hingerl in der 84. Minute gelungen, doch der SG-Offensivmann scheiterte aus zehn Metern am Pfosten. Den Schlusspunkt zum 3:0-Endstand setzte Röttger fünf Minuten vor dem Abpfiff mit einem Flachschuss von der linken Seite. „Es war ein verdienter Sieg der SG. Wir haben heute aber nicht enttäuscht und hervorragend gekämpft“, resümierte der Kaisersbacher Trainer Leo Gjini. Für seine Mannschaft gab es lobende Worte von Zapel. „Ich gratuliere Kaisersbach für eine starke Leistung“, sagte der Sonnenhof-Coach. Er trifft in der dritten Runde des WFV-Pokals auf den Sieger der Begegnung SV Salamander Kornwestheim gegen die TSG Backnang, die heute um 17.45 Uhr stattfindet.

In der Dritten Liga steht für den Sonnenhof am kommenden Samstag die nächste Aufgabe an. Der Dorfklub spielt um 14 Uhr beim FC Hansa Rostock. „Darauf bereiten wir uns ab Montag intensiv vor“, verrät Zapel. Die Kaisersbacher hingegen starten am Sonntag um 15.30 Uhr mit einer Heimpartie gegen den FV Löchgau in die neue Landesliga-Saison.

SV Kaisersbach: Duschek – Volkmer (76. Jonas Kugler), Simion, Bauer, Matthias Kugler – Kees (70. Akin), Folter, Schneidereit, Walter, Leidenbach (70. Pribicevic) – Alkan (70. Bretzler).

SG Sonnenhof Großaspach: Frommann – Häusl, Leist, Gehring, Poggenberg – Slamar, Jüllich – Sommer (80. McKinze Gaines), Bösel (62. Hingerl), Martinovic (72. Ünlücifci) – Imbongo (53. Röttger).

Tore: 0:1 (43.) Sommer, 0:2 (60.) Jüllich, 0:3 (85.) Röttger. – Schiedsrichter: Rinderknecht (Rottenburg). – Zuschauer: 1100.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

SG Sonnenhof

Seitenwechsel

Ein Spiel dauert 90 Minuten, die Vorbereitung viele Stunden: Ein Blick hinter die Kulissen beimFußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach