Anja La Roche

Anja La Roche folgen

Redakteurin

Anja La Roche (Kürzel: al) arbeitet seit Oktober 2021 bei der Backnanger Kreiszeitung. Als Volontärin hat sie dabei zunächst das journalistische Handwerk kennengelernt. Seit August 2023 ist sie als Lokalredakteurin angestellt. Sie ist 1999 geboren und in Stuttgart aufgewachsen. Dort hat sie an der Universität Hohenheim Kommunikationswissenschaft studiert. Bei der BKZ berichtet sie über alle möglichen Themen, die in Backnang und der Region so anfallen. Speziell zuständig ist sie dabei für die Berichterstattung über die Gemeinde Allmersbach im Tal. Gefallen am Lokaljournalismus hat sie gefunden, während sie ein Praktikum bei der BKZ absolviert hat. In ihrer Freizeit klettert und bouldert sie gerne, macht Yoga oder ist mit Freunden unterwegs.

Stadt & Kreis

Ein Kurs bereitet in Backnang auf die MPU vor

Interview Anna Haffa bereitet Menschen aus dem Rems-Murr-Kreis auf ihre medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) vor. Zu ihr kommen die, die mit Drogen oder zu viel Alkohol am Steuer erwischt wurden. In einer Gruppe reflektieren die Kursteilnehmer ihr Verhalten.

Stadt & Kreis

Eissaison beginnt: Wie viel kostet die Kugel im Raum Backnang?

Die wärmeren Temperaturen haben den ersten Ansturm auf die Eisdielen in der Region Backnang ausgelöst. Die Kosten fürs Herstellen und Verkaufen von Speiseeis sind zwar teilweise gestiegen. Bislang sind die Preise bei den meisten Verkäufern aber noch gleich wie 2023 geblieben.

Stadt & Kreis

Sonntags haben viele Lokale in Backnang geschlossen

Für nicht wenige Bewohner ist das gastronomische Angebot am Sonntag zu klein. So manches beliebte Lokal in der Innenstadt hat an diesem Tag in der Woche geschlossen. Wir haben bei ein paar Gastronomen nachgehakt, wie ihre Öffnungszeiten zustande gekommen sind.

Stadt & Kreis

Ein Cannabisklub bald auch in Backnang?

Seit dem 1. April ist eine kontrollierte Abgabe von Marihuana in Deutschland erlaubt. Im Rems-Murr-Kreis stellen sich die Suchtberatungen, die Polizei und das Amtsgericht auf mögliche Veränderungen ein.

Stadt & Kreis

Das Lamm, ein beliebtes Tier zu Ostern

Bei der Familie Kurmann kaufen kurz vor Ostern besonders viele Menschen Lammfleisch ein. Die Schafzüchter aus Aspach-Altersberg legen dabei großen Wert auf Transparenz. Die Kunden kommen meistens vorher vorbei und schauen sich den Stall und die Tiere selbst an.

Stadt & Kreis

Bekenntnisse für die Demokratie

Die Gemeinderäte in Allmersbach im Tal und in Sulzbach an der Murr beschließen beide eine Erklärung für Demokratie und Menschenrechte. In Allmersbach haben derweil die Gremiumsmitglieder über eine Formulierung in der Erklärung diskutiert und sie geändert.

Stadt & Kreis

Integrationsmanagerin erzählt: „Ich mache vieles einfach ehrenamtlich“

Interview Christina Jahnel und Hind Souini berichten von ihrer Arbeit als Integrationsmanagerinnen im Rems-Murr-Kreis. Weil mehr geflüchtete Menschen hier ankommen, die Unterstützung in der Gesellschaft aber nachgelassen hat, stehen sie vor einem Riesenberg Arbeit.

Stadt & Kreis

Kundgebung für Demokratie in Backnang geplant

Am Samstag um 13 Uhr ist eine Demonstration für die Demokratie und für Menschenrechte auf dem Marktplatz in Backnang geplant. Die Veranstalter hoffen auf mehr Teilnehmer als bei der Kundgebung vor zwei Wochen.

Stadt & Kreis

Weltfrauentag: Große Frauen aus der Region Backnang mit großer Wirkung

Trotz der für sie schwierigen Bedingungen in der damaligen Zeit haben es auch Frauen aus der Region Backnang ins Licht der Öffentlichkeit geschafft. Zum Internationalen Frauentag stellen wir vier besonders erfolgreiche Frauen vor.

Stadt & Kreis

Rezepte kreieren: Kunst oder Wissenschaft?

Wer sich beim Thema Kochen besser auskennt, könnte schon mal auf Foodpairing gestoßen sein. Auf wissenschaftlicher Basis können damit neue Rezepte entwickelt werden. Der Backnanger Koch Alexander Hilt erklärt das Konzept und warum er es eher ungern verwendet.

Stadt & Kreis

Faschingszauber in Sulzbach an der Murr

Bei Sonnenschein sind gestern zahlreichen Fasnachtsgruppen durch Sulzbach an der Murr marschiert, gesprungen und getanzt. Historische Kostüme und fröhliche Narren haben für ein buntes Programm gesorgt. Für viele Fasnachts- und Karnevalfans ist damit eine ausgelassene, aber auch kräftezehrende fünfte Jahreszeit zu Ende gegangen.

Stadt & Kreis

Bürokratie: Zeitfresser oder Hilfe?

In vielen Berufen geht eine Menge Zeit für Verwaltungsarbeit drauf. Wir haben vier Personen aus unterschiedlichen Berufen gefragt, welche bürokratischen Prozesse sie begleiten und wie sie damit umgehen.

Stadt & Kreis

Prunksitzungen müssen gut geplant sein

Für die Karnevalliebhaber der Region ist die fünfte Jahreszeit wahrlich ein Fest, den Höhepunkt bilden die Prunksitzungen. Damit diese auch gelingen, investieren die Planerinnen viel Zeit in das Programm.
Im vergangenen Jahr hat das Stuttgarter Prinzenpaar, Hannes I. und Melanie I. zu Stutengarten, die Bühne im Bürgerhaus gerockt – und auch dieses Jahr hat die BKC-Präsidentin Gabi Kallfaß mit viel Mühe ein launiges Programm auf die Beine gestellt. Archivfoto: Alexander Becher
Top

Kultur im Kreis

Ein letztes Mal Gruschtelkammer

Für die große Abschiedsgala der Gruschtelkammer hat Initiator Charley Graf ein erstklassiges Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. Die rund 750 Zuschauer durften am Samstagabend in der Auenwaldhalle in Unterbrüden vier Stunden lang gemeinsam schunkeln und lachen.

Stadt & Kreis

Kindergarten in Allmersbach im Tal soll mit Holz gebaut werden

Der Gemeinderat in Allmersbach im Tal hat den Bau des neuen Kindergartens in der jüngsten Sitzung beschlossen. Das beauftragte Architekturbüro hat den aktuellen Stand der Planungen vorgestellt.

Stadt & Kreis

Backnangerin ist mit 66 auf Trekkingtour im Himalaja

Gemeinsam mit einer Freundin, einem Sherpa und einem Bergführer ist die Backnangerin Irene Baum im Herbst um den Achttausender Manaslu in Nepal gelaufen. Nun berichtet die Seniorenvertreterin von ihrer Reise, um andere Senioren zu inspirieren.

Stadt & Kreis

Kuriose Geschichten einer Backnanger Taxifahrerin

Die Backnangerin Martina Görlich ist wie ihre beiden Schwestern ins Taxiunternehmen ihrer Eltern eingestiegen. Im Alter von 21 Jahren hat sie ihren Taxischein gemacht, 39 Jahre später liebt sie ihren Beruf nach wie vor. Bei den unzähligen Autofahrten hat sie schon viel erlebt.
Martina Görlich von Taxi Dzieciol kutschiert die Backnanger schon seit fast 40 Jahren von A nach B. Foto: Tobias Sellmaier
Top

Stadt & Kreis

Aspacherin veröffentlicht Kinderbuch

Die Aspacherin Marlen Zeisl hatte schon als Kind den Traum, ein Buch zu schreiben. Nun hat sie diesen Traum in die Tat umgesetzt und ein Kinderbuch veröffentlicht. Anstoß dafür war die Geburt ihrer Nichte Carlotta.

Stadt & Kreis

Kay Schloe will mit Lebenserfahrung etwas Neues wagen

Bürgermeisterwahl Großerlach Einer der Kandidaten um den Rathaussessel in Großerlach ist Kay Theodor Schloe. Der 59-Jährige ist derzeit noch freiberuflich als Biologe tätig. Im Amt des Bürgermeisters sieht er eine spannende neue Herausforderung.

Stadt & Kreis

Winterdienste im Rems-Murr-Kreis im Kampf gegen das Glatteis

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren die Winterdienste im Rems-Murr-Kreis besonders aktiv. Bei gestiegenen Temperaturen ist Regen gefallen, der auf dem kalten Boden gefroren ist. Wegen des Glatteises ist es auch zu Unfällen gekommen.

Stadt & Kreis

Zahlreiche Interessenten für die Welpen im Tierheim Großerlach

Die von der Polizei Backnang aufgesammelten Hundewelpen werden derzeit noch im Tierheim Großerlach behandelt, weil sie krank sind. Die Tierheimleiterin Marion Bentrup berichtet von einem Ansturm an Interessenten, welcher an den Nerven der Tierpfleger zerrt.

Stadt & Kreis

Ein Schlafplatz für die Pilger

Vor 20 Jahren wurde der Jakobsweg eröffnet, der auch durch Murrhardt und Backnang führt. Zwei Frauen berichten von ihren Erfahrungen, ihr Zuhause den Pilgern zur Übernachtung anzubieten. Sie sind schon den unterschiedlichsten Menschen begegnet.
Die Murrhardterin Pia Dahlinger schaut in eines der zwei Bücher, in die sie ihre Pilgergäste hineinschreiben lässt. Viele Menschen schicken ihr auch später noch Postkarten, etwa wenn sie in Santiago angekommen sind. Fotos: Stefan Bossow
Top