Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Umfrage in Backnang: Bankkarte oder Bargeld?

/
Stefan Österle, 31 Jahre aus Oppenweiler: „Ich zahle so gut wie alles in bar. So...
Stefan Österle, 31 Jahre aus Oppenweiler: „Ich zahle so gut wie alles in bar. So behalte ich einen besseren Überblick über das Geld. Es ist mir um einiges lieber, zum Bankautomaten zu gehen, als meine Karte häufig zu nutzen. In meinem Freundeskreis sind die Vorlieben, ob Bargeld oder Bankkarte vorgezogen wird, gemischt. Viele zahlen größere Beträge mit der Karte. Ich zahle aber zum Beispiel auch das Tanken in bar.“

© Jörg Fiedler

Vanessa Binder, 36 Jahre aus Backnang: „Wenn ich könnte, würde ich alles mit der...
Vanessa Binder, 36 Jahre aus Backnang: „Wenn ich könnte, würde ich alles mit der EC-Karte bezahlen. Mich nervt Bargeld. Und es stinkt. Es gibt oft Punkte, an denen man mit Bargeld an praktische Grenzen stößt. Beim Busfahren, am Parkscheinautomat: Man braucht so oft Kleingeld und hat aber nur einen Schein. Und dann kann der Automat nicht wechseln . . . Für mich sind es praktische Aspekte, die für die Kartenzahlung sprechen. In Schweden kann man sogar auf dem Markt mit der Karte zahlen. Hier kann ich die Brezel beim Bäcker nur bar bezahlen. Für mich ist das rückständig. Den Überblick behalte ich auch bei Kartenzahlung, weil ich online mein Konto einsehen kann und auch weiß, was ich am Tag so ungefähr ausgebe.“

© Jörg Fiedler

Tanja Hoffmann, 46 Jahre aus Auenwald: „Ich zahle im Alltag alles in bar, ziehe ...
Tanja Hoffmann, 46 Jahre aus Auenwald: „Ich zahle im Alltag alles in bar, ziehe aber nicht mit mehreren Hundert Euro im Geldbeutel los. So kann ich besser sehen, was ich ausgegeben habe. Ich glaube, das Geld ist schneller weg beziehungsweise man gibt mehr aus, wenn man alles mit der Karte bezahlt. Meine Kinder, die sind Anfang 20, gehen mit dem Thema Kartenzahlung anders um. Junge Menschen nutzen für Zahlungen ja sogar das Handy. Es ist sicherlich auch eine Generationenfrage.“

© Jörg Fiedler

Anneliese Fink, im Herzen junggebliebene Rentnerin aus Weissach im Tal: „Ich zah...
Anneliese Fink, im Herzen junggebliebene Rentnerin aus Weissach im Tal: „Ich zahle mit der EC-Karte. Ich sehe darin einen Fortschritt, mit der Karte zu bezahlen. Bargeld muss man aber trotzdem dabei haben – etwa für den Einkauf auf dem Markt. Das ist dann ruck, zuck weg und dann muss man wieder rennen. Kartenzahlung birgt ein gewisses Risiko für Leute, die mit Geld nicht umgehen können.“

© Jörg Fiedler

Werner Liebentritt, 65 Jahre aus Backnang: „Es ist unterschiedlich, wie ich beza...
Werner Liebentritt, 65 Jahre aus Backnang: „Es ist unterschiedlich, wie ich bezahle. Vom Wert her größere Sachen bezahle ich mit der Karte – Möbel zum Beispiel. Aber ich bin mit Bargeld aufgewachsen. Meinen Einkauf beim Metzger heute habe ich bar gezahlt. Mein Smartphone habe ich zum Zahlen noch nie genutzt – aus Sicherheitsgründen. Das ist mir zu risikoreich.“

© Jörg Fiedler