Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mehr als 700 Verstöße gegen das Fahrverbot

In Stuttgart sind noch 15 000 alte Diesel unterwegs

Stuttgart Vier Wochen nach Inkrafttreten des Dieselfahrverbots bis einschließlich Euro-4-Fahrzeuge sind in der Landeshauptstadt noch knapp 15 000 solcher Autos gemeldet. Das geht aus einer Anfrage unserer Zeitung an die Stadt Stuttgart hervor. Insgesamt sind 303 000 Pkw in Stuttgart zugelassen, 87 600 davon sind Diesel. Bisher wurden 5013 Ausnahmegenehmigungen erteilt.

Gleichzeitig wird in der Landeshauptstadt offenbar auch verstärkt kontrolliert. Laut der städtischen Verkehrsüberwachung sind im April bei 43 875 Kontrollen 787 Verstöße festgestellt worden. Im März waren es 268 gewesen. Bisher wurden nur 34 Bußgeldbescheide ausgestellt. Zwei davon sind rechtskräftig geworden. Überprüft werden Fahrzeuge sowohl im ruhenden als auch im fließenden Verkehr. Das Thema Fahrverbote ist auch ein großes Thema des Kommunalwahlkampfs.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2019, 02:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

In & Ausland

US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker „Grace 1“

dpa Washington/London/Gibraltar. Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwürfe aus den USA. Wird das den Konflikt... mehr...