Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

dpa Rabat.

Papst verurteilt in Marokko Ausgrenzung von Minderheiten

Papst Franziskus hat in Marokko die Ausgrenzung von Minderheiten verurteilt und vor einer „kurzsichtigen, spalterischen Denkweise“ gewarnt. Bei der Abschluss-Messe vor Tausenden Gläubigen in der Hauptstadt Rabat äußerte das Katholiken-Oberhaupt den Wunsch, dass niemand in menschenunwürdigen Verhältnissen oder abgesondert leben müsse. Im muslimischen Königreich Marokko sind die Katholiken selbst eine Minderheit. Sie machen nicht einmal ein Prozent der Bevölkerung aus. Der Papst warnte in seiner Predigt auch vor Spaltung und Konfrontation.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2019, 14:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen