Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Start mit einer Furz-Idee

Biogasanlagen: Süwag-Energie-Sonderpreis geht an Sonja Wieland

Michael Meyle überreicht den Süwag-Energie-Award an Sonja Wieland aus Oppenweiler.

© Jörg Fiedler

Michael Meyle überreicht den Süwag-Energie-Award an Sonja Wieland aus Oppenweiler.

BACKNANG/OPPENWEILER (flo). Mit einem weinenden und einem lachenden Auge hat Süwag-Standortleiter Michael Meyle den Süwag-Energie-Award an Sonja Wieland vom Max-Born-Gymnasium Backnang übergeben. Das weinende Auge deshalb, weil von den insgesamt 51 Schülerarbeiten, die zum Schreibwettbewerb eingereicht worden waren, sich diesmal nur eine einzige dem Thema „Energie“ widmete. Und es sei eigentlich traurig, wenn er bei der Preisübergabe keine Wahlmöglichkeiten habe, so Meyle. Aber zum Glück überwiege sein lachendes Auge, denn die Arbeit der MBG-Gymnasiastin aus der Klasse 9a sei so gut, dass sie auch dann den Sonderpreis gewonnen hätte, wenn 25 Texte eingereicht worden wären, wie Meyle sagte. Allein schon der Untertitel habe ihm sehr gut gefallen. Den habe die Schülerin sehr flippig formuliert: „Erst als Furz-Idee abgetan, heute als alternative Energiequelle weit verbreitet“. Genau dieses Bild treffe den Nagel bei diesem Thema auf den Kopf. Es sei nämlich auch bei den Biogasanlagen nicht alles Gold, was glänzt. Auch diesen Aspekt habe Sonja Wieland bei ihrer aufwendigen Recherchearbeit erkannt und gut in Worte gepackt. Was dem Süwag-Standortleiter besonders gut gefallen hat, ist, dass die Schülerin einen schwierigen und komplexen Sachverhalt selbst gut strukturiert und in einer klaren und einfachen Sprache wiedergegeben hat. Darüber hat sie vor Ort bei einem Landwirt in Sulzbach an der Murr recherchiert und war so am Thema ganz nah dran. Als Dank und Anerkennung für ihre Leistungen erhielt Sonja Wieland aus den Händen von Michael Meyle eine Powerbank, „dass dir die Energie nie ausgeht“, und einen digitalen Einkaufsgutschein für ein Warenhaus.
Info

Die Backnanger Kreiszeitung veranstaltete das Projekt Zeitung in der Schule zusammen mit dem medienpädagogischen Institut Promedia Maassen, Alsdorf bei Aachen, und der Süwag Energie AG schon zum 15. Mal.

637 Schüler aus 29 Klassen und zwölf Schulen aus Backnang und Umgebung machten diesmal mit.

Der Süwag-Award wurde bereits zum siebten Mal vergeben.

Die Jury setzte sich zusammen aus Vertretern der Süwag Energie AG, des Instituts Promedia Maassen und der BKZ.

Insgesamt gingen 51 Beiträge ein, so viele wie noch nie, geschrieben von zusammen 76 Schülern, ebenfalls ein Rekord.

Das Thema wurde bewusst offengehalten.

Alle Artikel wurden in der Printausgabe der BKZ auf zwölf Zisch-Sonderseiten veröffentlicht, eine Auswahl auch im Internet.

Von den 51 Beiträgen wurden 36 von jeweils einem Schüler verfasst, acht von zwei Schülern und sieben von drei Schülern.

Zisch-Texte und -Fotos stehen auch im Internet, und zwar unter: www.bkz.de/aktionen/zeitung-in-der-schule

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen