Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

22 Flüchtlinge in Sechselberg in Quarantäne

Im ehemaligen Freizeitheim nur Personen mit milden Symptomen

Derzeit sind insgesamt 22 Flüchtlinge im ehemaligen EC-Freizeitheim in Sechselberg untergebracht. Foto: F. Muhl

© Florian Muhl

Derzeit sind insgesamt 22 Flüchtlinge im ehemaligen EC-Freizeitheim in Sechselberg untergebracht. Foto: F. Muhl

ALTHÜTTE/STUTTGART (rps). Aktuell sind 22 Personen im ehemaligen Freizeitheim in Althütte-Sechselberg untergebracht. Das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart hatte diese Einrichtung angemietet und am 11. April als temporäre Isoliereinrichtung in Betrieb genommen, um dort Geflüchtete aus den Landeserstaufnahmeeinrichtungen im Land unterzubringen.

Die Isolierunterkunft „hat sich bewährt“, heißt es in einer Zwischenbilanz des RP. Dort werden demnach besonders schutzbedürftige Personen, zum Beispiel Menschen mit Vorerkrankungen oder Mütter mit Kleinkindern, aus den Landeserstaufnahmeeinrichtungen, die positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden, gesondert untergebracht. „Je nach Belegung ist Platz für 30 bis 60 Personen. Es werden nur Personen mit milden Symptomen oder ohne Symptome nach Althütte-Sechselberg verlegt“, heißt es.

In Sechselberg wie auch in anderen Landeserstaufnahmeeinrichtungen unterstütze die Bundeswehr das RP seit 16. April mit zehn Soldaten. Seit 17. April seien zusätzlich acht Soldaten des Sanitätsdiensts dort unterstützend im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!