1. FC Heidenheim nach 0:0 gegen Regensburg Tabellenfünfter

dpa Heidenheim. Der 1. FC Heidenheim hat in der 2. Fußball-Bundesliga die Chance verpasst, näher an die Aufstiegszone heranzurücken. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt kam am Dienstag in einem intensiven Kampfspiel nicht über ein leistungsgerechtes 0:0 gegen den SSV Jahn Regensburg hinaus. Der FCH ist nun aber seit sechs Spielen ungeschlagen und steht vorerst als Tabellenfünfter weiter zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Regensburg wartet immer noch auf den zweiten Auswärtssieg der Saison und steht im Tabellenmittelfeld.

Heidenheims Florian Pick und Regensburgs Jan-Niklas Beste (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Heidenheims Florian Pick und Regensburgs Jan-Niklas Beste (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Der Jahn legte ein hohes Tempo vor und drängte die Gastgeber mit hohem Pressing in die Defensive, konnte sich aber kaum Torchancen erspielen. Heidenheim befreite sich nach und nach, Denis Thomalla vergab die beste Gelegenheit, als er knapp links am Gäste-Tor vorbeischoss (24.). Nach der Pause trat der FCH lange Zeit dominanter auf, konnte sich vor dem gegnerischen Tor aber kaum einmal durchsetzen. Auf der Gegenseite vergab Andreas Albers kurz vor Schluss die Siegchance für Regensburg (89.).

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2020, 20:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Cyber-Angriff: Pornografie in Online-Unterricht eingespielt

dpa/lsw Heidelberg. Bei einer Cyber-Attacke während des Online-Unterrichts für Sechstklässler in Heidelberg haben Unbekannte pornografische und rechtsradikale... mehr...