1. FC Heidenheim startet erfolgreich in die neue Saison

dpa/lsw Heidenheim. Der 1. FC Heidenheim hat den knapp verpassten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga offenbar gut weggesteckt. Beim Auftakt in die neue Saison der 2. Liga setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt am Sonntag souverän mit 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig durch. Patrick Schmidt (17. Minute/Handelfmeter) und Kevin Sessa (75.) erzielten vor 2052 Zuschauern die Tore für die Gastgeber. Die Braunschweiger dagegen boten gut eine Woche nach dem furiosen 5:4-Erfolg im DFB-Pokal gegen Hertha BSC eine insgesamt harmlose Vorstellung.

Heidenheims Florian Pick (r) und Braunschweigs Jannis Nikolaou kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Heidenheims Florian Pick (r) und Braunschweigs Jannis Nikolaou kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Heidenheim kontrollierte die Partie über weite Strecken. Nach einem Handspiel von Robin Ziegele gab Schiedsrichter Winter nach Sichtung der Videobilder Elfmeter für den FCH, Schmidt verwandelte sicher. Kurz darauf hatte die Eintracht die Riesenchance zum Ausgleich, Kapitän Martin Kobylanski (25.) schoss aus kurzer Distanz aber drüber. Nach einer Nachlässigkeit der Braunschweiger Abwehr machte Sessa eine Viertelstunde vor Schluss schließlich alles klar.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2020, 15:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!