Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

14-Jährige flüchtet vor Kontrolle

Mädchen hat keine Fahrkarte

14-Jährige flüchtet vor Kontrolle

© VRD - stock.adobe.com

BACKNANG (pol). Eine 14-Jährige hat am Freitagnachmittag gegen 14.50 Uhr einen Polizeieinsatz am Bahnhof in Backnang verursacht. Das teilte die Bundespolizei gestern mit. Das Mädchen war zuvor durch Kontrolleure der Deutschen Bahn ohne gültigen Fahrschein in einer S-Bahn der Linie S3 zwischen Winnenden und Backnang entdeckt worden.

Nach dem Ausstieg in Backnang flüchtete die Minderjährige unvermittelt über die Gleise in Richtung Busbahnhof. Ein Fahrkartenkontrolleur rannte hinterher und konnte sie letztlich mit einem Griff in die Haare festhalten. In der Folge soll das Mädchen den Mann beleidigt haben und trat ihm zwischen die Beine. Nach Eintreffen einer Streife der Landespolizei wurde zudem diverses Diebesgut bei der 14-Jährigen gefunden.

Während das Mädchen davonrannte, stürzte es mehrfach auf einer Treppe sowie im Gleisbereich und zog sich hierbei eine Verletzung am Bein zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei hat zum Vorfall unter anderem die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs, der Beleidigung und Körperverletzung aufgenommen. Zudem wurde auch gegen den betroffenen Fahrkartenkontrolleur ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Die Bundespolizei sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/ 870350 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!