1477 neue Corona-Fälle innerhalb eines Tages im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Im Südwesten sind binnen eines Tages 1477 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus erfasst worden. Damit beträgt die Zahl registrierter Infektionsfälle in Baden-Württemberg seit Beginn der Pandemie nun 545.747, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart am Samstag mitteilte. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz betrug 92,4 (Vortag: 93,4.) Zwei neue Todesfälle und damit nun 10.533 Tote in Verbindung mit dem Virus verzeichnete die Behörde.

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Impfquote mit Bezug auf die vollständig Geimpften beträgt derzeit 60,7 Prozent. Als mindestens einmal geimpft gelten nach Angaben des Robert Koch-Instituts rund 63,6 Prozent der Menschen im Land. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson reicht eine Dosis, bei den anderen Vakzinen sind zwei Spritzen nötig.

© dpa-infocom, dpa:210911-99-182118/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. September 2021, 21:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!