15-Jähriger liefert sich waghalsige Flucht vor der Polizei

dpa/lsw Ravensburg. Mit dem Auto seiner Eltern ist ein 15-Jähriger in Ravensburg in halsbrecherischer Weise vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten wollten das Auto in der Nacht zum Dienstag kontrollieren, wie die Polizei mitteilte. Als der sehr jung aussehende Fahrer seinen Führerschein zeigen sollte, habe er Gas gegeben. Mit teilweise mehr als 100 Stundenkilometern sei er danach durch die Stadt gerast. Den Angaben zufolge verursachte er dabei beinahe einen Unfall.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Danach habe er seine waghalsige Flucht auf der Bundesstraße 30 in Richtung Ulm fortgesetzt. Da er hier mit deutlich mehr als 200 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen sei, habe die Streife sicherheitshalber die Verfolgung abgebrochen. Die Beamten fuhren stattdessen zur Wohnadresse des Jugendlichen und verständigten die Eltern. Letztere hätten ihren Sohn telefonisch erreicht, der daraufhin tatsächlich nach Hause gefahren sei.

Die Polizei ermittelt gegen den 15-Jährigen nun wegen mehrerer Straftatbestände.

© dpa-infocom, dpa:210817-99-873583/4

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2021, 15:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!