Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

16 Verletzte des Busunglücks auf Madeira noch im Krankenhaus

dpa Funchal.

Auf Madeira werden nach dem schweren Busunfall vom Mittwochabend noch 16 Verletzte im Krankenhaus behandelt. Zwei von ihnen lägen weiter auf der Intensivstation, zitierte die Online-Zeitung „Observador“ die Klinikdirektion in Funchal. In Lebensgefahr befinde sich aber niemand mehr. Noch immer ist unklar, warum der Reisebus einen Abhang hinunterstürzte. 29 Menschen kamen ums Leben, darunter nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wahrscheinlich 27 Deutsche.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2019, 10:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen