1,7 Tonnen Dönerfleisch nach Kontrolle entsorgt

dpa/lsw Ahorn.

Die Polizei hat auf der Autobahn 81 nahe Ahorn (Main-Tauber-Kreis) einen Lastwagen aus dem Verkehr gezogen, der fast 1700 Kilo schlecht gekühltes Dönerfleisch geladen hatte. Die 69 Dönerspieße hätten mindestens minus 18 Grad kalt sein müssen, wie die Polizei am Montag mittelte. Das sei nicht der Fall gewesen. Deshalb ordnete das Veterinäramt nach der Kontrolle am Freitag die Entsorgung der Ladung an. 

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2020, 17:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!