20 Jahre alter Mann soll Tankstellen in Ulm überfallen haben

dpa/lsw Ulm. Ein 20 Jahre alter Mann soll in Ulm mindestens zwei Tankstellen überfallen haben. Staatsanwaltschaft und Polizei haben mitgeteilt, dass er sich aufgrund des dringenden Tatverdachts bereits in Untersuchungshaft befindet. Den Angaben vom Dienstag zufolge gab es in den vergangenen Wochen vier Überfälle auf Tankstellen. Der verhaftete Mann aus der Umgebung von Ulm soll für die Überfälle am 24. November und am 22. Dezember verantwortlich sein.

Das Blaulicht auf einem Streifenwagen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild/Archiv

Das Blaulicht auf einem Streifenwagen. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild/Archiv

Jedes Mal habe ein Täter gewartet, bis sich nur noch Angestellte im Verkaufsraum der Tankstellen befanden. Sodann habe er die Mitarbeiter mit einem größeren Messer bedroht und Geld gefordert. Der Tatverdächtige sei Fahndern bei einer Kontrolle aufgefallen, weil die Beschreibung eines Täters zu ihm gepasst habe. Bei Ermittlungen habe sich der Verdacht erhärtet, der Mann könnte für zwei Überfälle verantwortlich sein. Die Polizei sucht nun weiter nach einem Täter, der zwei Tankstellen am 26. Dezember und am 4. Januar verübt hat.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-177724/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. Januar 2021, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Goldtransport-Überfall: Neuer Prozess nach fast zwölf Jahren

dpa Stuttgart/Neumarkt. Der Überfall auf einen Goldtransporter aus der Oberpfalz hat fast zwölf Jahre nach der spektakulären Tat ein weiteres gerichtliches... mehr...