Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

2018 weniger Treibhausgas-Emissionen im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart.

Die Schornsteine des abgeschalteten Kraftwerks Gaisburg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Die Schornsteine des abgeschalteten Kraftwerks Gaisburg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Der Ausstoß von Treibhausgasen ist 2018 erstmals seit Jahren wieder spürbar zurückgegangen. Die Emissionen lagen nach vorläufigen Angaben bei etwa 76,5 Millionen Tonnen, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Somit betrug das Minus von 2018 zu 2017 bei Kohlendioxid, Methan und Lachgas 3,3 Prozent. Der Rückgang im Südwesten fiel geringer aus als auf Bundesebene mit vier Prozent. Der Ausstoß wurde beispielsweise verringert durch die Zunahme des Anteils erneuerbarer Energien, gestiegener Preise für Brennstoffe oder durch weniger Emissionen im Verkehrssektor und im Bereich der Landwirtschaft. Es ist der erste Rückgang seit dem Jahr 2014.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2020, 14:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!