Erderwärmung

2023 – das erste Jahr weltweit über 1,5 Grad

Die Erderwärmung hat laut dem EU-Klimawandeldienst Copernicus erstmals über einen Zeitraum von zwölf Monaten dauerhaft über 1,5 Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter gelegen. Eine Wetterkatastrophe reiht sich an die nächste. Wie geht es weiter?

Acht Eichen werfen ihren Schatten auf eine vertrocknete Wiese am Zwenkauer See in Sachen:  Alle EU-Staaten sind  Analysen zufolge noch weit entfernt von dem im Pariser Klimaabkommen formulierten Ziel, die Erderwärmung bei 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

© dpa/Jan Woitas

Acht Eichen werfen ihren Schatten auf eine vertrocknete Wiese am Zwenkauer See in Sachen: Alle EU-Staaten sind Analysen zufolge noch weit entfernt von dem im Pariser Klimaabkommen formulierten Ziel, die Erderwärmung bei 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Von Markus Brauer/dpa

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2024, 11:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage