22-Jähriger in Mannheim mit Messer verletzt

dpa/lsw Mannheim. Ein junger Mann ist nach einem Streit in Mannheim mit einem Messer verletzt worden. Die Täter flüchteten. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Die Männer, die einen 22-Jährigen nach einem Streit mit einem Messer verletzt haben, sind weiter auf der Flucht. Das teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Weitere Details waren noch unklar.

Der junge Mann hielt sich mit einer Freundin in der Nacht zum Samstag am Wasserturm auf, als eine Gruppe mit mehreren Männern hinzukam. Nach einigen Provokationen kam es zu Handgreiflichkeiten, bei denen der 22-Jährige mit einem Messer verletzt wurde. Zeugen kamen dem jungen Mann zur Hilfe, er kam in eine Klinik und wurde operiert. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde er schwer verletzt.

Die Gruppe flüchtete in Richtung Bahnhof. Die Polizei geht von drei Männern aus, einer der Männer soll eine blutende Wunde davongetragen haben. Die Beamten fahndeten mit mehr als zehn Streifenwagen nach der Gruppe, bisher ohne Erfolg. Mehrere Zeugen wurden bereits vernommen. Nun sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-974857/3

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2021, 14:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!