34-Jährige soll Freund umgebracht haben: Kind in Obhut

dpa/lsw Waldshut. Eine Frau soll im Landkreis Waldshut ihren 42 Jahre alten Lebensgefährten umgebracht haben. Der Mann habe tödliche Stichverletzungen erlitten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Beamte nahmen die verdächtige 34-Jährige fest. Vor der Tat am Donnerstagabend soll in der Wohnung des Mannes ein Streit eskaliert sein. Die Frau war demnach betrunken. Ihr sechs Jahre altes Kind nahm das Jugendamt in Obhut. Ob das Kind bei der Tat dabei war, war unklar.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Verdächtige sollte noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Ihr wird laut Polizei Totschlag vorgeworfen. In welchem Ort das Verbrechen geschah, war nicht bekannt. Die Gemeinden seien teilweise so klein, dass die Beteiligten dadurch identifiziert werden könnten, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2020, 14:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!