Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

4:0 gegen Hannover 96: 1. FC Heidenheim jetzt auf Platz vier

dpa/lsw Heidenheim. Der 1. FC Heidenheim hat nach zuletzt zwei Partien ohne Sieg wieder gewonnen und ist auf den vierten Platz der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Im ersten Spiel nach der Trennung von 96-Trainer Mirko Slomka bezwang der FCH am Sonntag Hannover mit 4:0 (1:0). Tim Kleindienst zu Beginn der beiden Halbzeiten (2./49. Minute), Marc Schnatterer mit einem verwandelten Foulelfmeter (53.) und Sebastian Griesbeck (70.) sorgten für die Treffer vor 11 100 Zuschauern in der Voith-Arena. Hannovers Marcel Franke sah vor dem Elfmeter die Rote Karte wegen einer Notbremse.

Hannovers Genki Haraguchi (l.) und Heidenheims David Otto kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Hannovers Genki Haraguchi (l.) und Heidenheims David Otto kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa

Heidenheim schockte die Gäste mit der frühen Führung durch Kleindienst und weiteren sehr guten Gelegenheiten direkt im Anschluss. Die auf fünf Positionen veränderten Niedersachsen überstanden die Anfangsphase mit Glück ohne weiteres Gegentor und hatten selbst mit einem Pfostenschuss durch Miiko Albornoz in der 26. Minute ihre erste eigene gute Offensiv-Aktion.

Bis zur Pause konnte Hannover sich immer besser befreien und die Partie zunehmend offen gestalten. Vom Doppelschlag durch Kleindiensts viertes Saisontor und Schnatterers Elfmetertor aber erholte sich die Mannschaft nicht mehr.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2019, 15:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!