Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

40 Tiere sterben nach Großbrand auf Bauernhof

dpa/lsw Meckenbeuren. Bei einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Meckenbeuren-Sassen (Bodenseekreis) sind am Samstagabend 40 Tiere verendet und fünf Feuerwehrleute verletzt worden. Als die Feuerwehr eintraf, brannte eine Maschinen- und Lagerhalle bereits lichterloh, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer griff auf eine weitere Halle über, die als Stall und Heulager genutzt wurde. Die Feuerwehr konnte 120 Kälber, Rinde und Pferde retten, weitere 40 Tiere verendeten oder wurden von einem Tierarzt von ihren Leiden erlöst, hieß es weiter.

Eine Kelle mit der Aufschrift „Einsatz Feuerwehr“. Foto: Armin Weigel/Archiv

Eine Kelle mit der Aufschrift „Einsatz Feuerwehr“. Foto: Armin Weigel/Archiv

Rund 170 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen, eine Brandausbreitung auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, soll aber nach Polizeiangaben deutlich über einer Millionen Euro liegen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2019, 09:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!