Kreis Tuttlingen

41-Jähriger droht Zugbegleiter zu erstechen und Polizisten zu erschießen

Am Mittwoch bedroht ein betrunkener Fahrgast im Zug im Kreis Tuttlingen einen Zugbegleiter und einen Polizisten mit einem Messer und einer Waffe.

Ein Zugbegleiter hatte den 41-Jährigen aus dem Zug geworfen, weil er Fahrgäste belästigt hatte.

© LICHTGUT/Max Kovalenko

Ein Zugbegleiter hatte den 41-Jährigen aus dem Zug geworfen, weil er Fahrgäste belästigt hatte.

Von dpa/lsw/red

Ein betrunkener Fahrgast hat am Mittwoch in einem Regionalexpress zwischen Ulm und Donaueschingen gedroht, mit einem Messer einen Zugbegleiter zu erstechen und mit einer Pistole Polizisten zu erschießen. Zuvor hatte der Zugbegleiter den 41-Jährigen von der Weiterfahrt ausgeschlossen, weil dieser ihn und Fahrgäste verbal belästigt habe, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte.

Der Zug hielt am Bahnhof Fridingen an der Donau im Kreis Tuttlingen. Einsatzkräfte der Landespolizei nahmen den 41-Jährigen im Zug fest und übergaben ihn der Bundespolizei. Das Messer oder die Pistole, mit denen der Mann gedroht hatte, wurden nicht gefunden. Verletzte habe es bei dem Einsatz am Mittwoch keine gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2024, 15:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!