48-Jähriger nach Motorradunfall in Klinik gestorben

dpa/lsw Albbruck. Nach einem Unfall in der Nähe von Albbruck ist ein Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen. Es handelt sich um den vierten tödlich verletzten Biker im Landkreis Waldshut in diesem Jahr, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 48-Jährige hatte Ende Juli auf einer Landstraße die Kontrolle verloren und war gegen eine Leitplanke geprallt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Dort sei er vergangene Woche gestorben, hieß es.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210816-99-863207/3

Zum Artikel

Erstellt:
16. August 2021, 17:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!