Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

60-Jähriger stirbt bei Autounfall: vermutlich Aquaplaning

dpa/lsw Gerlingen.

Polizisten stehen neben einem Auto, das auf der Bundesautobahn 81 auf der Seite liegt. Foto: Andreas Rosar

Polizisten stehen neben einem Auto, das auf der Bundesautobahn 81 auf der Seite liegt. Foto: Andreas Rosar

Vermutlich wegen Aquaplanings ist ein 60 Jahre alter Mann auf der Autobahn 81 bei Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) tödlich verunglückt. Der Mann hatte wohl auf der nassen und glatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Er prallte gegen die Mittelleitplanken und wurde durch die Windschutzscheibe seines Autos geschleudert. Der Mann starb noch am Unfallort. Er saß laut Polizei allein im Wagen. An der Unfallstelle kurz nach dem Engelbergtunnel in Richtung Heilbronn staute sich der Verkehr am Mittwochmorgen zwischendurch um mehrere Kilometer.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2019, 12:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!