Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

63-Jährige bei Wohnhausbrand schwer verletzt

dpa/lsw Sulz am Neckar. Bei einem Wohnhausbrand in Sulz am Neckar (Kreis Rottweil) ist eine 63 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Das Feuer sei am Donnerstagabend im ersten Obergeschoss im Bereich einer Sauna ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Die 63-Jährige, die allein in dem Einfamilienhaus wohnte, habe noch versucht, die Flammen selbst zu löschen. Dabei habe sie sich Brandverletzungen und eine Rauchvergiftung zugezogen.

Blick auf ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Blick auf ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Die Flammen griffen demnach schnell auf den Dachstuhl über. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das komplette Haus niederbrannte. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf rund 450 000 Euro. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verletzte ins Krankenhaus.

Die Sauna komme als mögliche Brandausbruchsstelle in Betracht, erklärte ein Sprecher. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt oder eine Fehlbedienung. Als das Feuer ausbrach, war die Frau den Angaben zufolge nicht in der Sauna.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2019, 06:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!