750 000 Euro Schaden nach Brand eines Bauernhofs

dpa/lsw Titisee-Neustadt. Ein Kaminbrand hat ein Feuer auf einem Bauernhof in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) verursacht. „Wir wissen noch nicht, wieso der Kamin gebrannt hat. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben“, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Dachstuhl war bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch komplett niedergebrannt. Die darunter befindlichen Wohnungen waren zunächst unbewohnbar, wie es hieß. Verletzt wurde der Polizei zufolge niemand. Der Schaden wurde auf etwa 750 000 Euro geschätzt.

Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl des Wohngebäudes nach den Angaben bereits in Vollbrand. Die Ställe wurden evakuiert. Die elf Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen und wurden in einem Gasthaus untergebracht.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-289331/3

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 09:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!