82-Jähriger nach Küchenbrand in Klinik gestorben

dpa/lsw Rangendingen. Nach einem Küchenbrand im Zollernalbkreis ist ein 82-Jähriger gestorben. Bei dem Brand am vergangenen Montag in Rangendingen hatte der Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik. Dort verstarb er am Mittwoch, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag berichtete.

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Das Feuer war beim Kühlschrank in der Wohnung des Mannes ausgebrochen. Eine Angehörige hatte den Brand entdeckt und den bewusstlosen Senior ins Freie gebracht. Nach der Reanimation durch den Rettungsdienst wurde er in die Klinik geflogen. Ursache für den Brand könnte nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt am Kühlschrank gewesen sein.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2020, 11:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Laschet lobt Eisenmann: „sehr engagierte Spitzenkandidatin“

dpa/lsw Stuttgart/Frankfurt. Der neue CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hat Kultusministerin Susanne Eisenmann als „sehr engagierte Spitzenkandidatin“ der baden-württembergischen... mehr...

Baden-Württemberg

Metallteile im Brötchen? Warnung vor Sternenbäck-Produkten

dpa Gera. Die Großbäckerei Sternenbäck warnt vor dem Verzehr von einigen seiner Brötchen-Produkte. Betroffen sind nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums... mehr...