Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

8500 Tabletten geschmuggelt

dpa/lsw Kehl.

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Zwei mutmaßliche Drogenschmuggler sind in Südbaden verhaftet worden. In einem Zug in Kehl (Ortenaukreis) hatten Bundespolizisten im Gepäck des Paares mehr als 8500 Tabletten mit dem Wirkstoff Buprenorphin gefunden. Dies sei ein verschreibungspflichtiger Drogenersatzstoff, teilte das Zollfahndungsamt Stuttgart am Mittwoch mit. Ein ärztliches Rezept konnten der 35-Jährige und die 25-Jährige nicht vorweisen. Die beiden Berliner waren am vergangenen Freitag mit dem Zug aus Frankreich eingereist. Ein Richter am Amtsgericht Offenburg erließ Haftbefehl.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 10:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!