94-Jährige gibt zu viel Gas, fährt gegen Hauswand und stirbt

dpa/lsw Stuttgart.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Eine 94-jährige Autofahrerin hat vermutlich Gas und Bremse verwechselt und so einen Unfall verursacht, bei dem sie selbst ums Leben kam. Die Frau war am Samstag in Gaildorf im Kreis Schwäbisch Hall vom Parkplatz eines Drogeriemarktes auf die Straße gefahren, wie die Polizei mitteilte. Plötzlich beschleunigte sie stark, schoss über die Straße hinaus und prallte frontal gegen eine gegenüberliegende Hauswand. Trotz Reanimation starb sie noch an der Unfallstelle. Die Polizei sprach von einem möglichen „Bedienfehler“, wahrscheinlich habe sie das Gas- und Bremspedal verwechselt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2020, 07:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!