Abermals Scheibe an Synagoge in Mannheim beschädigt

dpa/lsw Mannheim. Wegen eines beschädigten Fensters an der Mannheimer Synagoge ermittelt der Staatsschutz. Mitglieder der Jüdischen Gemeinde hatten zuvor entdeckt, dass die Scheibe neben der Eingangstür großflächig gesprungen war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Ermittler gehen demnach von einer Sachbeschädigung aus. Ob es sich um eine politische Tat handelt, war zunächst unklar. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen. Die Tat dürfte sich den Angaben nach im Laufe des Donnerstagnachmittags ereignet haben. Unbekannte hatten bereits im Mai und im Juli Scheiben der Synagoge zerstört. Die Ermittler prüfen, ob ein Zusammenhang besteht.

© dpa-infocom, dpa:210910-99-170158/2

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2021, 17:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!