Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Abgas-Spezialist Boysen will weiter Beschäftigung aufbauen

dpa Altensteig. Der Hersteller von Auto-Abgassystemen Boysen will bis Ende 2021 seine Belegschaft um rund 500 Mitarbeiter aufstocken. Die dafür notwendigen Aufträge seien bereits im Haus, teilte das Unternehmen am Freitag mit. 2019 hatte das Stiftungsunternehmen mit Sitz im Nordschwarzwald (Altensteig, Kreis Calw) seinen Umsatz um rund 12 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro gesteigert. Zahlen zum Gewinn nennt Boysen nicht. Der Umsatz soll nach Angaben von Geschäftsführer Rolf Geisel im laufenden Jahr auf 2,4 Milliarden Euro und 2021 auf mehr als 2,6 Milliarden Euro steigen.

Die Boysen Gruppe entwickelt und fertigt Abgassysteme für Autos und Lastwagen mit rund 4600 Mitarbeitern an 23 Standorten - darunter in Südafrika, Indien, China, Mexiko und den USA.

Das Unternehmen rechnet damit, dass auch im Jahr 2035 noch 60 Prozent der produzierten Fahrzeuge von Verbrennungsmotoren angetrieben werden. Man arbeite aber auch an neuen Betätigungsfeldern wie Batteriegehäusen, Edelstahltanks oder Rahmenkonstruktionen, Energiespeichern, Brennstoffzellen und stationären Filteranlagen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 10:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Offene Geschäfte an Osterfeiertagen: DGB und Verdi sauer

dpa/lsw Stuttgart. Als „völlig überflüssig“ und „skandalös“ haben die Südwestableger der Gewerkschaft Verdi und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)... mehr...