Abgeordnete: Politikfreie Sonntage zugunsten der Familien

dpa/lsw Esslingen. Ob ein familienfreundlicherer Politbetrieb möglich ist, testen einem Bericht zufolge sieben Landtagsabgeordnete verschiedener Parteien aus der Region Esslingen. Sie wollten unter anderem Sonntage von politischen Terminen frei halten, berichteten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ (Freitag). Auch machten sie sich für effizientere Sitzungen und mehr Fairness gegenüber jungen Eltern bei der Planung politischer Termine stark.

Andreas Deuschle (CDU) spricht. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Andreas Deuschle (CDU) spricht. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

„Es geht mehr um gleiche Chancen für Väter und Mütter in der Politik, bei denen nicht die Frau oder der Partner zuhause bleibt und alle Familienpflichten übernimmt“, sagte CDU-Vizefraktionschef Andreas Deuschle dem Bericht zufolge. An dem Modellversuch nehmen den Angaben nach auch Wohnstaatssekretärin Andrea Lindlohr und Fraktionschef Andreas Schwarz (beide Grüne), der Vize-Fraktionsvorsitzende der SPD, Nicolas Fink, sowie die Abgeordneten Natalie Pfau-Weller (CDU), Andreas Kenner (SPD) und Dennis Birnstock (FDP) teil.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-603174/2

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 05:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!