Abgeschobener Computerbetrüger bei Wiedereinreise gefasst

dpa Pomellen/Heilbronn. Ein vor vielen Jahren aus Deutschland abgeschobener verurteilter Computerbetrüger ist in Mecklenburg-Vorpommern von der Bundespolizei gefasst worden. Der 50-Jährige wollte mit dem Auto am Donnerstag nahe Pomellen auf der Autobahn 11 aus Polen einreisen, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag erklärte. Die Überprüfung ergab, dass der Mann vor zehn Jahren wegen EC-Kartenbetruges zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Nachdem er einen Teil der Strafe verbüßt hatte, war er nach Rumänien abgeschoben worden - und durfte nicht wieder nach Deutschland einreisen. Nun sei er nach Stralsund in den Strafvollzug gebracht worden und müsse die restlichen gut 16 Monate Haft verbüßen. Der Mann hatte noch 486 Tage Restfreiheitsstrafe.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-860917/2

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2021, 12:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Luftfilterproduzent: Engpässe bei Schulgeräten möglich

dpa/lsw Stuttgart/Ludwigsburg. Schulen in ganz Deutschland sollen im Kampf gegen Corona mit Luftfiltergeräten ausgerüstet werden. Ob der große Bedarf überhaupt... mehr...